03. September 2021
ONLINE-FACHTAG am Freitag, den 29.10.20121



Weiterlesen
06. September 2021
Auszeichnung f├╝r ehrenamtliches Engagement

Ministerpr├Ąsidentin Malu Dreyer schreibt Br├╝ckenpreis 2021 aus

ÔÇ×B├╝rgerschaftliches Engagement ist der Kitt in unserer Gesellschaft. Dies hat nicht zuletzt der unerm├╝dliche Einsatz vieler B├╝rger und B├╝rgerinnen in den von der Flutkatastrophe heimgesuchten Kommunen unseres Landes eindrucksvoll gezeigtÔÇť, wie Ministerpr├Ąsidentin Malu Dreyer in Mainz unterstrich. Das gro├če und vielf├Ąltige Engagement der rund 1,7 Millionen ehrenamtlich engagierten Menschen im Land will die Ministerpr├Ąsidentin auch in diesem Jahr wieder w├╝rdigen und hat dazu den Br├╝ckenpreis 2021 ÔÇ×Engagement leben, Br├╝cken bauen, Integration st├ĄrkenÔÇť ausgeschrieben.


Weiterlesen
03. September 2021
Ausschreibung des Jugend-Engagement-Wettbewers Rheinland-Pfalz

Informationen der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat Ministerpr├Ąsidentin Malu Dreyer zum achten Mail den Jugend-Egagement-Wettbewerb Rheinland-Pfalz ausgeschrieben. Bis zum 05. November 2021 k├Ânnensich engagierte Jugendliche und junge Erwachsene bewerben und, so ihr Projekt die Jury ├╝berzeugt, ein Preisgeld von 500 Euro zur Umsetzung des Projektes erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.
 


Weiterlesen
03. September 2021
ONLINE-FACHTAG am Freitag, den 29.10.2021 von 10:00 bis 15:00 Uhr

"Empathie im digitalen Raum: Ehrenamtliche binden, halten, anerkennen - und das alles per VIDEO?"
 

Am 29.10.2021 findet ein ONLINE-Fachtag zu dieser Thematik statt. Das Seminar richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche, die veranwortlich mit Freiwilligen arbeiten (Freiwilligenkoordinator*innen, Pfarrer*innen, Teamleiter*innen).

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis zum 01.10.2021 an Frau Andrea Bahl, E-Mail: andrea.bahl@diakonie-hessen.de

Weitere Informationen finden Sie hier.


Weiterlesen
31. August 2021
Digital in die Zukunft. Unterst├╝tzung f├╝r Vereine bei der Digitalisierung

Informationen der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder des Landesnetzwerks B├╝rgerschaftliches Engagement,

im April hatten wir Sie ├╝ber den Start des Projektes ÔÇ×Digital in die Zukunft. Unterst├╝tzung f├╝r Vereine bei der DigitalisierungÔÇť informiert. Am 2. September 2021 setzt die Leitstelle Ehrenamt und B├╝rgerbeteiligung in Kooperation mit medien & bildung.com das Projekt mit neuen Fortbildungsangeboten fort. Immer donnerstags zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr informieren Sie kompetente Referentinnen und Referenten online zu unterschiedlichen Vereinsthemen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einen ├ťberblick ├╝ber die Termine und Themen finden Sie hier: https://wir-tun-was.rlp.de/de/im-land/digital-in-die-zukunft/online-fort...


Weiterlesen
13. August 2021
"Holt die Ortskr├Ąfte aus Afghanistan raus!"

Die Evakuierung verbliebener Ortskr├Ąfte aus Afghanistan muss umgehend ┬áund unb├╝rokratisch erfolgen. Das fordern der Initiativausschuss f├╝r Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz, der Fl├╝chtlingsrat Rheinland-Pfalz e.V. und die Diakonie in Rheinland-Pfalz. Auch der Familiennachzug von Berechtigten m├╝sse jetzt gesichert und durchgef├╝hrt werden. Das B├╝ndnis fordert: ÔÇ×Holt die Menschen schnell aus Afghanistan raus! Sie befinden sich in akuter Lebensgefahr!ÔÇť

Den ganzen Aufruf lesen Sie hier


 


Weiterlesen
10. August 2021
Diakonie startet Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl

ÔÇ×Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist ungerecht, weil es die Menschen benachteiligt, die arbeitenÔÇť, ÔÇ×Die Pflegeberufe m├╝ssen durch bessere Arbeits- und Lohnbedingungen attraktiver werdenÔÇť, ÔÇ×Alle Kinder sollten ab sofort ein Recht auf Ganztagsbetreuung in Kita und Schule habenÔÇť, ÔÇ×Abgelehnte Asylbewerber m├╝ssen konsequent abgeschoben werden.ÔÇť Diese und viele weitere sozialpolitische Aussagen der im Bundestag vertretenen Parteien k├Ânnen W├Ąhlerinnen und W├Ąhler ab sofort f├╝r sich bewerten und erfahren, welche von ihnen ihren Positionen am n├Ąchsten kommen.


Weiterlesen
29. Juli 2021
Das Ankommen f├Ârdern - f├╝r eine zukunftsorientierte Erstaufnahme gefl├╝chteter Menschen
Anl├Ąsslich des 3. Jahrestages der Er├Âffnung der ersten Ankunfts-, Entscheidungs- und R├╝ckkehrzentren (kurz: AnkER-Zentren) in Bayern am 01.08.2018 ruft die Diakonie Deutschland gemeinsam mit anderen Organisationen dazu auf, die Erstaufnahme zukunftsweisend auszugestalten und AnkER-Zentren und konzeptionell ├Ąhnliche Einrichtungen bundesweit abzuschaffen.┬á
Weiterlesen
29. Juli 2021
Diakonie RWL: Kostenloses Freizeitangebot f├╝r Kinder aus ├ťberflutungsgebieten
Ein zerst├Ârtes Haus, kaputte Orte, verzweifelte Eltern: F├╝r Kinder und Jugendliche in den Hochwassergebieten ist gerade nichts mehr, wie es war. Damit sie wieder ein St├╝ck Normalit├Ąt erleben k├Ânnen, bieten die Freiwilligendienste der Diakonie RWL gemeinsam mit diakonischen Einrichtungen im August kostenlose Ferienfreizeiten an.┬á
Weiterlesen
27. Juli 2021
70 Jahre Genfer Fl├╝chtlingskonvention sind Mahnung und Gestaltungsaufgabe zugleich
Unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs mit seinen 30 Millionen Gefl├╝chteten und als Antwort auf das Versagen der internationalen Gemeinschaft w├Ąhrend der Nazi-Diktatur wurde am 28. Juli 1951 in Genf das ÔÇ×Abkommen ├╝ber die Rechtsstellung der Fl├╝chtlingeÔÇť - die Genfer Fl├╝chtlingskonvention (GFK) verabschiedet.┬á
Weiterlesen
21. Juli 2021
Kirchen und ihre Hilfswerke stellen 80.000 Euro Soforthilfe bereit
Es ist eine der schwersten Unwetter-Katastrophen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland: Mindestens 160 Menschen sind bei den ├ťberschwemmungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. ├ťber das Wochenende wurde auch aus Bayern und Sachsen Hochwasser gemeldet. Um den Menschen schnell zu helfen, haben die Evangelische Kirche der Pfalz, das Bistum Speyer, das Diakonische Werk Pfalz und der Caritasverband f├╝r die Di├Âzese Speyer heute 80.000 Euro Soforthilfe zur Verf├╝gung gestellt und rufen zu weiteren Spenden auf.
Weiterlesen
21. Juli 2021
Sonderkollekte f├╝r die Opfer der Unwetter-Katastrophe
Am Sonntag, den 25. Juli 2021, wird in allen Gemeinden der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) eine Sonderkollekte f├╝r die Opfer der Unwetter-Katastrophe gesammelt.
Weiterlesen
20. Juli 2021
Gro├če Spendenbereitschaft f├╝r Flutopfer
Nur wenige Tage nach ihrem Spendenaufruf haben die Diakonie RWL und die evangelischen Landeskirchen bereits f├╝nf Millionen Euro f├╝r die Opfer der Unwetterkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz erhalten. Das Geld soll diakonischen Einrichtungen und Kirchengemeinden zur Verf├╝gung gestellt werden, die damit Soforthilfe leisten k├Ânnen.
Weiterlesen
5. Juli 2021
Die n├Ąchste Sammelabschiebung nach Afghanistan steht an

Seit Beginn des inzwischen weitgehend abgeschlossenen Abzugs der Bundeswehr und anderer internationaler Streitkr├Ąfte aus Afghanistan hat sich die Sicherheitslage vor Ort ein weiteres Mal dramatisch verschlechtert. W├Ąhrend die Taliban das Land Zug um Zug zur├╝ckerobern, grassiert die dritte Welle der Pandemie vor Ort in einem Ausma├č, das weit ├╝ber das der beiden ersten Wellen hinausgeht. Darauf weisen der Initiativausschuss f├╝r Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz, die Diakonie in Rheinland-Pfalz und der Fl├╝chtlingsrat RLP erneut eindringlich hin.┬á


Weiterlesen
02. Juli 2021
100xDigital der Deutschen Stiftung f├╝r Enagement und Ehrenamt

Mit dem Programm 100xDigital unterst├╝tzt die Deutsche Stiftung f├╝r Engagement und Ehrenamt gemeinn├╝tzige Organisationen dabei, L├Âsungen f├╝r die Herausforderungen des digitalen Wandels zu entwickeln. Im Programm wird Grundlagenwissen zu den Themen des digitalen Wandels vermittelt. Die individuellen digitalen Herausforderungen werden identifiziert, L├Âsungsans├Ątze entwickelt und konkret umgesetzt. Das Programm zielt auf eine Vernetzung der teilnehmenden Organisationen untereinander ab. Bewerben k├Ânnen sich gemeinn├╝tzige Organisationen, die sich einer konkreten Herausforderung des digitalen Wandels stellen wollen. Es werden sowohl rein ehrenamtliche, als auch Organisationen bis zu einer Gr├Â├če von maximal 20 hauptamtlichen Mitarbeitenden unterst├╝tzt.


Weiterlesen

Seiten