24. Juni 2016
Helmut-Simon-Preis der Diakonie Rheinland-Pfalz 2016 ausgeschrieben Bewerbungen ab sofort möglich

Im Jahr 2016 wird die Diakonie in Rheinland-Pfalz wieder den Helmut-Simon-Preis gegen Armut und fĂŒr Inklusion, soziale Gerechtigkeit und Integration vergeben. Sie wĂŒrdigt und fördert damit das Engagement von Personen, Initiativen oder Institutionen, die sich im Sinne des Preises in Rheinland-Pfalz engagieren.

Der Preis ist mit einem Gesamtwert in Höhe von 10.000 Euro dotiert. Schirmherrin ist die rheinland-pfÀlzische MinisterprÀsidentin Malu Dreyer.


Weiterlesen
20. Juni 2016
TĂ€tigkeitsbericht der PflegeGEsellschaft Rheinland-Pfalz e.V. liegt vor

Der TÀtigkeitsbericht der PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. liegt vor. In dem Bericht sind die allgemeinen AktivitÀten sowie die speziellen Prozesse im Bereich der stationÀren Pflege und ambulanten Dienste zusammenfassend dargestellt.


Weiterlesen
20. Juni 2016
Legale Zugangswege statt Abwehr - Brot fĂŒr die Welt und Diakonie Deutschland zum WeltflĂŒchtlingstag

AnlĂ€sslich des WeltflĂŒchtlingstags am 20. Juni Ă€ußern sich die evangelischen Hilfswerke Brot fĂŒr die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe und der evangelische Wohlfahrtsverband Diakonie Deutschland besorgt ĂŒber die aktuelle FlĂŒchtlingspolitik der EuropĂ€ischen Union, die den elementaren Referenzrahmen des Menschenrechts auf Schutz vor Verfolgung aufzuweichen droht. "Die EU und auch Deutschland setzen in ihrer Politik vornehmlich auf die BekĂ€mpfung 'irregulĂ€rer Migration', dabei gibt es fĂŒr FlĂŒchtlinge weiterhin kaum legale Möglichkeiten, Schutz zu suchen", sagt Cornelia FĂŒllkrug-Weitzel, PrĂ€sidentin von Brot fĂŒr die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe.


Weiterlesen
13. Juni 2016
PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz und Landespflegekammer sehen Pflege im Land auf hohem Niveau und wollen diese sichern

Veröffentlichungen des Rechercheverbunds „Correctiv“ basieren auf methodisch fragwĂŒrdiger Basis – Neue PrĂŒfsystematik fĂŒr Pflegeeinrichtungen muss eindeutig und transparent sein.

Eine hohe QualitĂ€t der Pflege ist das gemeinsame Ziel von PflegeGesellschaft und Pflegekammer Rheinland-Pfalz: „DafĂŒr kĂ€mpfen wir“, sagte die Vorsitzende der PflegeGesellschaft, Regine Schuster. Sie vertritt mit ĂŒber 450 stationĂ€ren Pflegeeinrichtungen mit etwa 33.000 PlĂ€tzen das Gros der Pflegeeinrichtungen im Land.


Weiterlesen
6. Juni 2016
Das Wort ‚Liebe‘ erklang in vielen Sprachen

Diakonie bot Rendezvous der Sprachen beim Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey – Vorstandsvorsitzender RĂŒhl: Landesfest fĂŒr Diakonie Hessen ein großer Erfolg – Blaue Couch mit Albrecht BĂ€hr.
Der Rheinland-Pfalz-Tag ist fĂŒr die Diakonie Hessen ein großer Erfolg geworden. Der Vorstandsvorsitzende der Diakonie, Pfarrer Horst RĂŒhl, sagte im RĂŒckblick auf das Landesfest in Alzey: „Diakonie wird sichtbar und greifbar durch die konkrete Arbeit in den Regionen. Unser Diakonisches Werk Worms-Alzey war an allen drei Tagen mit vielfĂ€ltigen Angeboten prĂ€sent. So konnten die Menschen auf unterhaltsame Weise erleben, wie intensiv Diakonie auf eine soziale Gestaltung des Gemeinwesens hinwirkt.“


Weiterlesen
1. Juni 2016
VerbĂ€nde starten Aufruf fĂŒr eine Gesellschaft ohne Kinderarmut

Mehr als 30 VerbÀnde und Nichtregierungsorganisationen sowie Experten aus Wissenschaft und Kirchen appellieren in einem Aufruf an die Politik, Armut und Ausgrenzung von Kindern und Jugendlichen wirksam zu bekÀmpfen.


Weiterlesen
02. Juni 2016
„Diakonie in Aktion“ beim Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey

Eröffnungsveranstaltung „Wir mögen’s bunt“ von Evangelischer Kirche und Diakonie am Vorabend, Donnerstag, 2. Juni, in Nikolaikirche – Vorstandsvorsitzender Horst RĂŒhl zu Gast


Bunt, farbenfroh und schillernd: So prĂ€sentieren sich Diakonie und Evangelische Kirche von Donnerstag, 2. Juni, bis Sonntag, 5. Juni, anlĂ€sslich des diesjĂ€hrigen Rheinland-Pfalz-Tages 2016 in Alzey. Mit prominenten GĂ€sten, einem hochkarĂ€tigen Kulturprogramm und einer kĂŒnstlerischen Lichtperformance eröffnen die evangelischen Kirche und die Diakonie schon am Donnerstagabend ihr Festprogramm in der Nikolaikirche in Alzey. Von 19.30 bis 21 Uhr heißt es dort „Wir mögen’s bunt“. Beim Talk mit GĂ€sten ist unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen dabei, Pfarrer Horst RĂŒhl.


Weiterlesen

19. Mai 2016
13. Landesweiter Ehrenamtstag am 28. August 2016 in Mayen

Auch in diesem Jahr wird dem ehrenamtlichen Engagement und der Selbsthilfe ein besonderer Tag gewidmet: Weitere Informationen zum 13. Landesweiten Ehrenamtstag am 28. August 2016 in Mayen finden Sie u.a. hier:


Weiterlesen
25. April 2016
Aufbruch zu mehr SolidaritÀt - SpitzengesprÀch von evangelischen Kirchen und DGB-Gewerkschaften in Rheinland-Pfalz

Vertreterinnen und Vertreter von DGB-Gewerkschaften und den evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz trafen sich zu einem SpitzengesprĂ€ch. Die Teilnehmenden waren sich darin einig, dass es einen politischen und gesellschaftlichen Aufbruch fĂŒr mehr SolidaritĂ€t und soziale Gerechtigkeit geben muss. Dazu gehöre auch die Steuergerechtigkeit, um die Aufgaben des Staates zum Erhalt der öffentlichen Infrastruktur – von der Bildung bis zum sozialen Wohnungsbau – zu finanzieren.


Weiterlesen
14. April 2016
Stabwechsel bei der Diakonie Hessen

Dr. Gern: „Verantwortung ĂŒbernehmen und Mitleidenschaft leben“ / RĂŒhl: „Brauchen aufmerksame und wachsame Diakonie“
Festlicher Gottesdienst in Marktkirche in Wiesbaden – KirchenprĂ€sident Dr. Volker Jung verabschiedet Diakonie-Vorstandsvorsitzenden Dr. Wolfgang Gern – Bischof Dr. Martin Hein fĂŒhrt Nachfolger Horst RĂŒhl ein – Grußworte von MinisterprĂ€sident Volker Bouffier, MinisterprĂ€sidentin Malu Dreyer, DiakonieprĂ€sident Lilie

„Die StĂ€rke unserer Gesellschaft misst sich auch am Wohl derer, die in Not sind und die aus Not zu uns flĂŒchten.“ Dies sagte Pfarrer Dr. Wolfgang Gern, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen, heute Nachmittag im Gottesdienst in der Wiesbadener Marktkirche anlĂ€sslich seiner Verabschiedung.


Weiterlesen
11. April 2016
Arbeitsgemeinschaft Diakonische Kinder- und Jugendhilfe setzt sich fĂŒr benachteiligte, junge Menschen in Rheinland-Pfalz ein

Die Arbeitsgemeinschaft "Kinder, Jugend und Familie" der Diakonie in Rheinland-Pfalz hat die KoalitionsgesprÀche zur Bildung einer neuen Landesregierung zum Anlass genommen, einen Brief mit ihr wichtigen Anliegen in Bezug auf benachteiligte, junge Menschen an die beteiligten Parteien zu schicken.


Weiterlesen
4. April 2016
Anpacken fĂŒr die Pflege - FĂŒnf Jahre PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz - FĂŒnf Forderungen an den neugewĂ€hlten Landtag

FĂŒnf Jahre, fĂŒnf Forderungen: Wer mit der Pflege beschĂ€ftigt ist, dem stehen spannende Zeiten bevor. Wichtige Weichenstellungen stehen an, um den Anforderungen einer Ă€lter werdenden Gesellschaft gerecht zu werden: Bessere Sterbebegleitung, qualitativ hochwertige wohnortnahe Versorgung, neue Wohnformen sind hier wichtige Stichworte.


Weiterlesen
03. April 2016
Nikolaus Immer ist gestorben

Die Diakonie in Rheinland-Pfalz ist  tieftraurig und sehr betroffen, dass unser Kollege und Mitglied der GeschĂ€ftsfĂŒhrung  in der Nacht zum Sonntag an den Folgen eines Schlaganfalls, den er eine Woche zuvor erlitten hat, gestorben ist.
 
Unser MitgefĂŒhl gilt zunĂ€chst seiner Frau und seinen Töchtern mit deren Familien. Sie haben das Leben mit Nikolaus Immer geteilt und haben ihm auch immer wieder den RĂŒcken frei gemacht fĂŒr die soziale Arbeit in Nordrhein-Westfalen, im Saarland und in Rheinland-Pfalz.


Weiterlesen
8. MĂ€rz 2016
GeflĂŒchtete Frauen brauchen besonderen Schutz vor Gewalt - Alle Frauen in Deutschland haben das Recht auf Schutz und Hilfe vor Gewalt. Das darf auch die Residenzpflicht nicht einschrĂ€nken.

"Alle Frauen in Deutschland haben das gleiche Recht auf Schutz und Hilfe bei Gewalt. Egal, ob sie zugewandert, geflĂŒchtet oder in Deutschland geboren sind", sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland anlĂ€sslich des Weltfrauentages am 8. MĂ€rz.


Weiterlesen
29. Februar 2016
FlĂŒchtlingsfrage in Deutschland: „IdentitĂ€t des Landes auf dem PrĂŒfstand“ - Kirche und Diakonie fĂŒr sachliche Debatte und deutliche Hilfe

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die
Diakonie Hessen haben angesichts der zunehmenden Debatte um die Aufnahme von FlĂŒchtlingen dazu
aufgerufen, sich weiter fĂŒr Hilfesuchende einzusetzen. Hessen-Nassaus KirchenprĂ€sident Volker Jung und der
Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen, Wolfgang Gern, appellierten in einem Brief an evangelische
Gemeinden und Einrichtungen, sich zudem grundlegend mit Fragen der Zuwanderung auseinanderzusetzen.


Weiterlesen

Seiten