23. April 2015

Unter dem Motto „Das Leben ist bunt“ beteiligt sich die Arbeitsgemeinschaft Diakonische Behindertenhilfe und Psychiatrie  Rheinland-Pfalz mit einem eigenen Programm am Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, der jährlich am 5. Mai stattfindet. Passend zum Motto findet der Aktionstag der AG Diakonische Behindertenhilfe und Psychiatrie auf der Landesgartenschau in Landau statt. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer übernommen.

„Alle Menschen sind verschieden und mit ihren jeweiligen Stärken und Schwächen einzigartig in einer vielfältigen und bunten Gesellschaft“, sagen Dr. Ilka Sax-Eckes, Vorsitzende der AG Behindertenhilfe und Psychiatrie in Rheinland-Pfalz, und Diakoniepfarrer Albrecht Bähr, Sprecher der AG Diakonie in Rheinland-Pfalz.  Inmitten einer ebenso vielfältigen und bunten Natur auf der Landesgartenschau wollten Menschen mit Behinderungen aus den diakonischen  Einrichtungen zeigen, was bereits gelungen sei auf dem Weg in eine inklusive Gemeinschaft, wo aber auch noch Barrieren seien und was noch gebraucht werde, um den Weg der Inklusion der UN Behindertenrechtskonvention weiterzugehen.

Mit einem bunten Bühnenprogramm, Mitmachaktionen und Straßentheater stellen sie ihr vielfältiges Können unter Beweis und fordern ihr Recht auf Gleichstellung ein. Das Programm wurde von den Beteiligten selbst in einem Workshop erarbeitet.