2. April 2015

Der Mittwochnachmittag ist bei Melanie Nessel aus Oberhausen rot im Kalender angestrichen. Denn von 15 bis 17 Uhr geht’s mit Töchterchen Lara (6 Monate) nach Bad Kreuznach ins StillcafĂ© der Stiftung kreuznacher diakonie. Seit Januar hat die Elternschule des Diakonie Krankenhauses dieses Angebot im Programm.
GemĂŒtlich hat die Leiterin Hannelore Otto den Raum im Personalwohnheim hergerichtet. Auf dem Boden liegen bunte Matten. Stillkissen und Spielzeuge sind darauf verteilt. Kekse, Kaffee und Tee stehen bereit. Als die ersten MĂŒtter mit ihren Babys eintreffen, merkt man sofort: Es herrscht eine familiĂ€re AtmosphĂ€re. Mamas und Kinder fĂŒhlen sich wohl.

„Ich komme unheimlich gern hierher“, sagt Melanie Kessel. „Zum einen hat Hannelore immer wieder gute Tipps fĂŒr uns. Zum zweiten lerne ich hier andere Mamas kennen, die in der gleichen Situation sind wie ich. Sich untereinander auszutauschen ist fĂŒr mich sehr wertvoll.“ Und es geht nicht nur ums Stillen. Auch Fragen zur ErnĂ€hrung oder zum Schlafen werden hier beantwortet. „Wir haben auch schon Fingerspiele gemacht. Außerdem habe ich vor, demnĂ€chst BilderbĂŒcher vorzustellen“, informiert Hannelore Otto. Die Gesundheits- und Krankenpflegerin ist zusammen mit ihrem Mann, der als Kinderarzt im Diakonie Krankenhaus arbeitet, Mitte 2014 von Bremen nach Bad Kreuznach gezogen. An der Weser hat sie lange im Bereich der Stillberatung gearbeitet. Diese Erfahrung gibt sie jetzt an die jungen MĂŒtter weiter.

Elternschule mit breitem Angebot

Auch Azime Seiß kommt mit ihrem Sohn Emil Can regelmĂ€ĂŸig ins StillcafĂ©. Der Kleine kam am ersten Weihnachtstag im Diakonie Krankenhaus zur Welt. „Schon damals habe ich mich gut aufgehoben gefĂŒhlt. Und jetzt bin ich froh, dieses Angebot nutzen zu können“, sagt Seiß. Nicht nur stillende MĂŒtter können das StillcafĂ© besuchen. „Auch Schwangere und Mamas, die ihren Kindern das FlĂ€schchen geben, sind herzlich willkommen. Wichtig ist uns wirklich der Austausch“, sagt Hannelore Otto.
Das StillcafĂ© ist das neueste Angebot der Elternschule des Diakonie Krankenhauses. Die Elternschule selbst wurde bereits Mitte der 1990er-Jahre fĂŒr werdende und frischgebackene Eltern eingerichtet. Infoabende und Geburtsvorbereitungskurse stehen genauso auf dem Programm wie Yoga fĂŒr Schwangere, SĂ€uglingspflegekurse speziell fĂŒr MĂ€nner oder Baymassage und SĂ€unglingsschwimmen. Der Chefarzt der Abteilung GynĂ€kologie und Geburtshilfe, Dr. Michael Kumbartski, begrĂŒĂŸt das breite Angebot: „Wir kĂŒmmern uns auf der Station meistens nur ein paar Tage um die Familien. Daher ist es schön und wichtig, dass durch die Elternschule der Kontakt schon vorher hergestellt wird beziehungsweise nach der Entbindung weiter anhĂ€lt.“

Wer gerne am kostenlosen StillcafĂ© teilnehmen möchte, erhĂ€lt nĂ€here Informationen bei Hannelore Otto unter ottoha@kreuznacherdiakonie.de oder 0671/605-2316. Interessierte können aber auch einfach mittwochs zwischen 15 und 17 Uhr in den RĂ€umen der Elternschule im Personalwohnheim der Stiftung kreuznacher diakonie, Rheingrafenstraße 21 in Bad Kreuznach vorbeischauen.

Die aktuellen Angebote der Elternschule sind unter www.kreuznacherdiakonie.de zu finden.