23. Juli 2014

Unter gro├čem Medieninteresse er├Âffnete die PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz heute gemeinsam mit Staatsminister Alexander Schweitzer die Kampagne "Pflegesignal 2014".

Unter dem Motto "Ein Koffer geht durchs Land" hat die PflegeGesellschaft den Aktionskoffer Pflegesignal entwickelt. In diesem befinden sich neben einer frei w├Ąhlbaren Zahl der bekannten 50-Cent-M├╝nzen mit dem Slogan "Wenn Sie zu alt sind, um das selbst aufzuheben, sind wir f├╝r Sie da. Die Altenpflege - pflegesignal.de" viele weitere n├╝tzliche Hilfsmittel und Informationen zur Durchf├╝hrung einer eigenen Kampagne vor Ort. "Wir hoffen, dass viele Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz diesen Koffer ├╝ber unsere Kampagnenwebseite bestellen, um bei sich vor Ort, mit Unterst├╝tzung der ├Ârtlichen Presse und Politik auf die wertvolle Arbeit der Pflege aufmerksam zu machen", sagt┬á Albrecht B├Ąhr, Landespfarrer f├╝r Diakonie und erster Vorstandsvorsitzender der PflegeGesellschaft.

"Gute Pflege braucht gute Pflegekr├Ąfte und gute Rahmenbedingungen, denn die beruflich Pflegenden und Auszubildenden tragen in ihrer t├Ąglichen Arbeit eine hohe Verantwortung, die Anerkennung verdient", betont Gesundheitsminister Alexander Schweitzer.

"Nur mit einem guten Image der Pflege werden wir auch in Zukunft den Herausforderungen gerecht, die die Gesellschaft an die verantwortlichen Akteure stellt und k├Ânnen junge Menschen f├╝r die Pflege begeistern. Diese, seit 2009 laufende Kampagne, tr├Ągt zu einem positiven Bild von Pflege in der ├ľffentlichkeit bei."

"Wie wichtig diese Kampagne ist, zeigt sich bereits an den ersten Erfolgen aus den vergangenen Jahren", erg├Ąnzt Dieter Hewener, zweiter Vorstandsvorsitzender der PflegeGesellschaft: "Die Zahl der Auszubildenden im 2. Ausbildungsjahr der Altenpflege hat sich im Vergleich zum Schuljahr 2011/2012 heute bereits um ca. 28% erh├Âht."

Die PflegeGesellschaft hatte damals im Rahmen der "Pflege on Tour" bereits landesweit Schulen besucht, um den Ausbildungsberuf in der Altenpflege vorzustellen und Jugendliche hierf├╝r zu begeistern.

Pflegekr├Ąfte ├╝ben einen gro├čartigen Beruf aus, mit viel Verantwortung aber auch viel Spa├č, denn gute Pflege bedeutet vor allem den Erhalt von Lebensqualit├Ąt. Die PflegeGesellschaft hofft daher auf eine breite Unterst├╝tzung durch die Pflegeeinrichtungen im Land.