14. Juli 2014

Unter dem Motto „Unter einem Himmel“ beteiligen sich Kirchen und Diakonie am Rheinland-Pfalz-Tag vom 18. bis 20. Juli in Neuwied. Ministerpräsidentin Malu Dreyer steht Diakoniepfarrer Albrecht Bähr Rede und Antwort.

Am Samstag findet um 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit dem rheinischen Oberkirchenrat Christoph Pistorius und dem Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters im Freien statt. Die Fürstenfamilie zu Wied stellt hierfür ihren Schlosshof zur Verfügung.

Die Kirchenmeile am Historischen Rathaus  bietet neben einer Bühne mit eigenem Programm auch eine Oase zum Ausruhen sowie ein Info-Zelt der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirche (ACK) Neuwied.

Tradition haben die Talkrunden auf der „Blauen Couch“ der Diakonie. Auch 2014 gehören die Gespräche zum festen Programm auf der Bühne der Kirchenmeile. Von Freitag bis Sonntag nehmen Gäste aus Politik und Gesellschaft, Kirche und Diakonie auf der „Blauen Couch“ Platz und stellen sich den Fragen von Landesdiakoniepfarrer und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Diakonie in Rheinland-Pfalz, Albrecht Bähr.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer gehört zu den „Stammgästen“ auf der „Blauen Couch“. Schon als Sozialministerin stand sie Diakoniepfarrer Albrecht Bähr Rede und Antwort. Auch für dieses Jahr hat sie ihr Kommen zugesagt und wird voraussichtlich am Samstag, 19. Juli, um 16.30 Uhr auf der „Blauen Couch“ Platz nehmen.

Weitere Gäste sind unter anderem die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die Minister Roger Lewentz (Freitag, 15.20 Uhr), Dr. Carsten Kühl (Freitag, 15.45 Uhr), Alexander Schweitzer (Freitag, 16.30 Uhr), Irene Alt (Freitag, 17.15 Uhr), Ulrike Höfken (Freitag, 17.30 Uhr)  und Jochen Hartloff (Sonntag, 12.45 Uhr). Außerdem werden Oberkirchenrat Christoph Pistorius und der Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters erwartet (Samstag, 12.45 Uhr) sowie die Oppositionsführerin im Landtag, Julia Klöckner (Samstag, 13.45 Uhr).