4. Juli 2013

Seit dem 1. Juli hat das Diakonische Werk Pfalz die Trägerschaft des landesweiten Projektes „Qualifizierung von SeniorTRAINERinnen in Rheinland-Pfalz“ übernommen.

„Gerne setzt sich das Diakonische Werk Pfalz als neuer Träger dafür ein, dass die SeniorTRAINERinnen weiterhin als Impulsgeber für aktives Altern in Rheinland-Pfalz wahrgenommen werden“, sagt Diakoniepfarrer Albrecht Bähr.

Das Projektteam besteht aus Heike Baier und Elisabeth Portz. „Damit sind weiterhin verlässliche Rahmenbedingungen und Ansprechpersonen garantiert“, sagt Bähr weiter.

Die SeniorTRAINERinnen engagieren sich als Brückenbauer im Gemeinwesen und zwischen den Generationen: Sie organisieren beispielsweise den Schülermittagstisch im Mehrgenerationenhaus Neustadt/Weinstraße, leiten die Schul-Arbeitsgemeinschaft „Vorlesen und Experimentieren“ an einer Grundschule in Ingelheim, initiieren die Nachbarschaftshilfe im Mehrgenerationenhaus Ingelheim, begleiten das Trauercafé in Haßloch, organisieren ökologische Exkursionen im Speyrer Raum oder arbeiten in bereits bestehenden Projekten wie dem Singpatenprojekt in Kaiserslautern mit.

Das Landesprojekt SeniorTRAINERinnen wird vom Demografieministerium finanziell gefördert. Sozialminister Alexander Schweitzer hebt die Bedeutung des Projektes hervor: „SeniorTRAINERinnen und SeniorTRAINER sind wichtige Botschafter: Sie stehen für die vielen älteren Menschen in unserem Land, die ihre Energie, ihre Erfahrungen und ihr Wissen weitergeben und für neue Initiativen und Projekte zur Verfügung stellen.“

Seit 2002 wurden in Rheinland-Pfalz rund 350 SeniorTRAINERinnen in Kooperation mit 30 regionalen Anlaufstellen qualifiziert und begleitet. Zertifizierte Referentinnen und Referenten bilden in Zusammenarbeit mit den lokalen Anlaufstellen die Teilnehmenden aus. Im Jahr 2013 nehmen etwa 50 Frauen und Männer am Projekt teil.

Bis zum 5. September 2013 können sich Akteure, Einrichtungen und Initiativen, die im freiwilligen Engagement oder in der Arbeit mit älteren Menschen aktiv sind, als neue Anlaufstellen für das Jahr 2014 bewerben.

Weitere Informationen zur Bewerbung als Anlaufstelle fĂĽr SeniorTRAINERinnen finden sie hier (PDF-Datei, 349 KB)

AusfĂĽhrliche Informationen zu den Anlaufstellen erhalten Sie auf der Homepage: www.seniortrainer-rlp.de ; www.seniortrainerinnen-rlp.de.

Kontakt: Heike Baier, Diakonisches Werk Pfalz, Telefon: +49 62 32 – 664 159, Mail:

heike.baier@diakonie-pfalz.de