31. Mai 2013

Ab dem 1. August 2013 haben Kinder vom ersten Geburtstag an einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Evangelische Kindertagesstätten arbeiten engagiert an der Umsetzung dieses  Rechtsanspruchs für die Aufnahme von Kindern unter drei Jahren.

„Eine kompetente Begleitung von Kindern in den ersten Lebensjahren stellt auch neue Herausforderungen an die Bildung Erwachsener“, sagt Gloria Marinello, leitende Referentin im Referat Kindertagesstätten des Diakonischen Werkes Pfalz. Bei der notwendigen konzeptionellen Weiterentwicklung werden die Kindertagesstätten durch das Diakonische Werk Pfalz unterstützt. Durch Fachberatung und mit Fortbildungen werden  die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertagesstätten fit gemacht für die die Arbeit mit Kindern ab einem Jahr.

Das Diakonische Werk Pfalz hat zu diesem Thema bereits den dritten Qualifizierungskurs „Fachkraft Pädagogik der frühen Kindheit“ angeboten und durchgeführt: „Die Nachfrage nach diesen Qualifizierungsangeboten ist sehr hoch. Der nächste Weiterbildungskurs beginnt im Oktober dieses Jahres und ist schon jetzt ausgebucht“, sagt Gloria Marinello.

Nach erfolgreichem Abschluss der Langzeitweiterbildung erhalten nun weitere 20 Erzieherinnen ihr Zertifikat zur „Fachkraft Pädagogik der frühen Kindheit“. Während der zweijährigen Weiterbildung haben sich die Kursteilnehmerinnen vertieft mit modernen frühpädagogischen Konzepten auseinandergesetzt. Im Mittelpunkt standen dabei neuere Aspekte aus der Kindheits- und Hirnforschung, der Entwicklungspsychologie, der Resilienzforschung und religiöser Bildung sowie die Themen Bildungsbegleitung und  Partizipation von Kindern und Familien im sozialen Kontext.

Hinweis: Die Übergabe der Zertifikate findet am Freitag, 7. Juni 2013, um 15 Uhr, im evangelischen Tagungshaus „Haus Mühlberg“ in Enkenbach statt.

Für Rückfragen steht Ihnen Gloria Marinello, gloria.marinello@diakonie-pfalz.de, leitende Referentin im Referat Kindertagesstätten, gerne zur Verfügung.