14. Mai 2013

Glückliche Gewinner eines Autos für den ambulanten Pflegedienst sind die Ökumenischen Sozialstationen Annweiler-Bad Bergzabern e.V. und Edenkoben-Herxheim-Offenbach e.V.. Die Gewinner wurden bei der Vorständetagung der Ökumenischen Sozialstationen in Kaiserslautern per Losverfahren ermittelt.

An der Verlosung nahmen sechs Sozialstationen teil: die Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V.; die Ökumenische Sozialstation Rülzheim e.V.; die Ökumenische Sozialstation Edenkoben-Herxheim-Offenbach e.V.; die Ökumenische Sozialstation Annweiler-Bad Bergzabern e.V.; die Ökumenische Sozialstation Landau e.V. und die Ökumenische Sozialstation Speyer e.V.. Die Lose zog „Glücksfee“ Silvia Cambeis, Auszubildende der Altenhilfe in der Sozialstation Kaiserslautern.

Landespfarrer für Diakonie Albrecht Bähr und Vorsitzender des Caritasverbandes Karl-Ludwig Hundemer gratulierten: „Wir freuen uns, dass Ökumenische Sozialstationen in diesem Jahr in den Genuß der Großspende des Gewinnsparverein Südwest e.V. kamen. Unsere Sozialstationen leisten einen nicht hoch genug zu schätzenden Dienst für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Gerade in Zeiten, in denen die Mittel der öffentlichen Hand nicht ausreichen, um die soziale Arbeit im erforderlichen Umfang zu refinanzieren, können unsere ambulanten Pflegedienste die Autos gut gebrauchen.“

Der Gewinnsparverein Südwest e.V. hatte im März 2013 die beiden Fahrzeuge vom Typ VW up für Ökumenische Sozialstationen gespendet. Der Gewinnsparverein Südwest e.V. der Volks- und Raiffeisenbanken, Spar- und Kreditbanken und der BBBank eG ist nicht nur eine Lotterie, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Von Ihrem Spieleinsatz fließt ein fester Teil in gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Einrichtungen in Ihrer Nachbarschaft. Von jedem gekauften Los werden, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben, monatlich 0,25 € dazu verwendet, Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen zu unterstützen. Dieser so genannte Zweckertrag - 25 Prozent des eingesetzten Spielkapitals - betrug im Jahr 2012 ca. 6,5 Millionen €.