18. April 2012

Mitte März 2012 wurde im Ausschuss für Krankenhausplanung des Landes Rheinland-Pfalz das Investitionsprogramm 2012 mit den an der Krankenhausversorgung Beteiligten erörtert. Die Beteiligten – darunter auch der Vertreter der Diakonie – haben dem Investitionsprogramm einvernehmlich zugestimmt.

Der Bewilligungsrahmen für die Einzelförderung von Investitionsmaßnahmen der Krankenhäuser lag damit bei insgesamt 60 Mio. €. Mit dem Programm wurden auch 7 Maßnahmen evangelischer Krankenhausträger mit zusammen 9,2 Mio. € gefördert.


Die vier größten Baumaßnahmen evangelischer Krankenhäuser in 2012 sind dabei:
* Stiftungsklinikum Mittelrhein, Standort Boppard – Modernisierung des Funktionstraktes und der Intensivstation
* Stiftungsklinikum Mittelrhein, Standort Koblenz – Generalsanierung des Bettenhauses
* Diakonissen – Stiftungskrankenhaus Speyer – Umstrukturierung zum Verbundkrankenhaus
* Ökumenisches Verbundkrankenhaus Trier, Standort Elisabeth-Krankenhaus – Einrichtung einer Hauptfachabteilung Akutgeriatrie 


Die Mitglieder des Planungsausschusses haben ihren Dank an Frau Ministerin Malu Dreyer ausgesprochen, die sich persönlich dafür eingesetzt hat, dass trotz der im Doppelhaushalt vorgesehenen Konsolidierungsziele im Fördermittelbereich für die Krankenhäuser keine Kürzungen vorgenommen wurden und für 2013 eine Erhöhung um 3 Mio. € in Aussicht gestellt wurde.