11. April 2014
Wertvolle Zeit verspielt - Diakonie RWL kritisiert Referentenentwurf der Pflegereform ohne neuen Pflegebegriff

Die Bundesregierung hat heute ihren Gesetzesentwurf einer Pflegereform veröffentlicht. Die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe vermisst darin den neuen Pflegebegriff. Der soll erst erprobt und in einer zweiten Reformstufe

2017 eingeführt werden. In der ersten Stufe sieht der Entwurf eine Leistungsausweitung für Pflegebedürftige und die Einführung eines Pflegevorsorgefonds vor. Aus Sicht der Diakonie RWL ist das die falsche Reihenfolge. Ulrich Christofczik, Geschäftsbereichsleiter für Pflege, Alten- und Behindertenarbeit der Diakonie RWL, erklärt dazu: "Die Bundesregierung tut damit den zweiten vor dem ersten Schritt. Der Pflegebegriff ist der Kern der Pflegeversicherung, um den sich alles andere rankt. Eine erste Reformstufe ohne neuen Pflegebegriff bleibt damit, bei allem guten Willen, schnell die in der Tat notwendigen Verbesserungen herbeizuführen, nur Stückwerk."


Weiterlesen
11. April 2014
MehrWertSchöpfung: Sozialwirtschaftsstudie der Freien Wohlfahrtspflege veröffentlicht

Mit einem Sozialwirtschaftskongress haben das Institut fĂĽr Bildungs- und Sozialpolitik der Hochschule Koblenz und die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Rheinland-Pfalz am 09. April 2014 zentrale Ergebnisse der Sozialwirtschaftsstudie vorgestellt.

Die Studie mit dem Titel "MehrWertSchöpfung | Die Freie Wohlfahrtspflege als Wirtschaftsfaktor in Rheinland-Pfalz" steht hier als pdf-Version zum Download bereit.


Weiterlesen
10. April 2014
Sozialwirtschaftskongress: „Die wahren Kosten für die Wohlfahrtspflege werden massiv überschätzt“

In der Lounge der Mainzer Coface-Arena fand gestern ein Sozialwirtschaftskongress unter dem Motto „MehrWertSchöpfung | Die Freie Wohlfahrtspflege als Wirtschaftsfaktor in Rheinland-Pfalz“ statt. Die Veranstaltung wurde von der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege Rheinland-Pfalz ausgerichtet. Die rund 250 Teilnehmer aus sozialen Einrichtungen im ganzen Land diskutietren dabei in Workshops die Ergebnisse der ersten rheinland-pfälzischen Sozialwirtschaftsstudie, die am Dienstag im Festsaal der Staatskanzlei vorgestellt wurde. Das Ziel dieser Studie, die auf eine Forschungskooperation zwischen der LIGA und dem Institut für Bildungs- und Sozialpolitik der Hochschule Koblenz (IBUS) zurückgeht, ist die stärkere Profilierung der Sozialwirtschaft als ökonomischer Faktor.


Weiterlesen
3. April 2014
Fortbildung: Kompetentes Handeln in der Einwanderungsgesellschaft

Die rheinland-pfälzische Landesregierung und die in der LIGA der Freien Wohlfahrtspfl ege vertretenen Verbände haben sich die Initiierung, Umsetzung und Unterstützung von Prozessen interkultureller Öffnung zum Ziel gesetzt. Ausgehend von der Grundvoraussetzung der interkulturellen Öffnung aller Institutionen und Organisationen, fördert das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen die von der LIGA hiermit angebotene Fortbildung zum/zur  Interkulturellen Prozessbegleiter/in in 2014 zum zweiten Mal. Vorrangige Aufgabe der Prozessbegleiter/innen wird es nach erfolgreichem Abschluss sein, dabei zu helfen, Zugangsbarrieren und strukturelle Hemmnisse in den Diensten und Einrichtungen zu erkennen und abzubauen.

Hier können Sie den Flyer zur Fortbildung herunterladen.


Weiterlesen
27. März 2014
Ministerrat trifft LIGA Rheinland-Pfalz - Dreyer: Landesregierung und LIGA setzen sich fĂĽr gute Lebens- und Arbeitsbedingungen im Land ein

Der Ministerrat unter Leitung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist in Mainz mit dem Vorstand der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Rheinland-Pfalz zusammengekommen. Ministerpräsidentin Dreyer lobte die enge und konstruktive Zusammenarbeit der rheinland-pfälzischen Wohlfahrtsverbände mit der Landesregierung: „Das gemeinsame Ziel der LIGA Rheinland-Pfalz und der Landesregierung ist es, heute und auch in Zukunft menschenwürdige und gute Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle Menschen im Land zu sichern. Dies kann nur gelingen, wenn Politik, gemeinschaftliche Initiativen und Verbände an einem Strang ziehen. Ich setze mich für ein soziales und gerechtes Rheinland-Pfalz, deshalb ist mir das Treffen mit der LIGA sehr wichtig.“ Die Vorsitzende der LIGA Rheinland-Pfalz, Regine Schuster, sagte: „Wir bauen auf verlässliche Kommunikations-strukturen, um genau dies zu etablieren und so die intensive Zusammenarbeit zu erweitern.“


Weiterlesen
26. März 2014
Optionspflicht abschaffen – ohne Wenn und Aber - Offener Brief an Parteichef Sigmar Gabriel

In einem Offenen Brief fordern 15 Organisationen und Verbände - darunter die Diakonie Hessen - den Parteivorsitzenden der SPD dazu auf, gegenüber den Unionsparteien an der vollständigen Abschaffung der Optionspflicht im Staatsangehörigkeitsgesetz festzuhalten.


Weiterlesen
21. März 2014
Internationaler Tag gegen Rassismus: „Rechtspopulistische Kräfte eine wachsende Gefahr“

„Rechtspopulismus ist Rassismus und Menschenfeindlichkeit in bürgerlichem Gewand!“
Das betonen die Amadeu Antonio Stiftung, die Diakonie Hessen, der Initiativausschuss für Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz, der Interkulturelle Rat in Deutschland und PRO ASYL in ihrer gemeinsamen Erklärung „Rechtspopulismus ist KEINE Alternative für Deutschland!“ zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März. „Rechtspopulistische Kräfte sind eine wachsende Gefahr für Europa“, erklärte dazu Pfarrer Dr. Wolfgang Gern, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen. „Es ist höchste Zeit, sie beim Namen zu nennen und Vorurteilen Fakten entgegenzusetzen.“


Weiterlesen
13. März 2014
Bundesweite Aktionswoche der Schuldnerberatung vom 23.06 – 27.06.2014

Wie in den vergangenen Jahren auch, ruft die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände für 2014 eine Aktionswoche der Schuldnerberatung aus.

Unter dem Thema „Und dann war’s plötzlich dunkel und kalt… Energieschulden – Energiesperren“ möchten die Verbände auf die vielfältigen Schwierigkeiten aufmerksam machen, die mit Energieschulden und Energiesperren einhergehen.


Weiterlesen
10. März 2014
Landesmittel zur Förderung des freiwilligen ehrenamtlichen Engagements in Rheinland Pfalz

Die drei Diakonischen Landesverbände in Rheinland Pfalz erhalten für das laufende Kalenderjahr 2014 Mittel vom Land Rheinland-Pfalz, um das freiwillige Engagement zu fördern. Information über die Vergabe dieser Landesmittel, die Vergaberichtlinien der Liga und die Antragsformulare finden Sie hier:


Weiterlesen
5. März 2014
„Mehr Investitionen in Integration nötig“ - Evangelische Kirche und Diakonie für stärkeres staatliches Engagement

Die evangelische Kirche und die Diakonie haben am Mittwoch in Ingelheim bei Mainz ein verstärktes staatliches Engagement bei der Integration von Flüchtlingen gefordert. „Jede Investition in die Integration neu ankommender Menschen ist eine Zukunftsinvestition in die Gesellschaft“, sagte der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung  beim Besuch der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Ingelheim, an der die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Irene Alt teilnahm. Als Beispiel nannte Jung, der auch Vorsitzender der Kammer für Migration und Integration der Evangelischen Kirche in Deutschland ist, mehr Deutschkurse und eine bessere psychosoziale Betreuung.


Weiterlesen
6. März 2014
Veranstaltungshinweis: Sozialwirtschaftskongress: MehrWertSchöpfung - 09.04.2014 09:00 - 15:00 Uhr

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege, ihre Träger und Einrichtungen gehören  bundesweit zu den größten Arbeitgebern. Auch in Rheinland-Pfalz sind die  Einrichtungen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein unverzichtbarer Bestandteil der sozialen Infrastruktur.


Weiterlesen
28. Februar 2014
"Integration läuft und läuft und läuft...auch im Kino"

Einladung zur Filmreihe des AK Asyl und Migration Worms am 10.03, 17.03 und 24.03.2014

Hier können Sie das Plakat zur Filmreihe herunterladen.


 


Weiterlesen
28. Februar 2014
Flüchtlingshilfe: Kirchenpräsident Jung, Diakonie-Vorsitzender Gern und Ministerin Alt besuchen Aufnahmeeinrichtung in Ingelheim

Einladung zum Pressegespräch
„Beratungsangebote für Asylsuchende“
 
am Mittwoch, 5. März 2014 um 11.30 Uhr in der
Aufnahmeeinrichtung fĂĽr Asylbegehrende (AfA) Ingelheim
Konrad-Adenauer-Str. 51, Cafeteria, 55218 Ingelheim


Weiterlesen
20. Februar 2014
Diakonie Pfalz verabschiedet sich von Solveigh Schneider und Ralf Göring

Der Jahresempfang der Diakonie Pfalz stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Verabschiedung von Solveigh Schneider. Die Leiterin der Abteilung Gesundheit, Rehabilitation und Pflege sowie landesweite Referentin für teilstationäre und stationäre Altenhilfe tritt Ende April nach 24 Dienstjahren im Diakonischen Werk Pfalz in den Ruhestand.


Weiterlesen
13. Februar 2014
Inklusion ist nicht zum Billigtarif zu haben - Diakonie RWL-Vorstandssprecher Dr. Uwe Becker fordert mehr Substanz und Qualität im inklusiven Bildungssystem

„Inklusion im Bildungssystem ist nicht zum Billigtarif zu haben“, so Professor Dr. Uwe Becker, Sprecher des Vorstands der Diakonie RWL. Das jüngst vom Bildungsforscher Professor Klaus Klemm veröffentlichte Gutachten sage endlich die inklusionspolitische Wahrheit. „Wir brauchen mehr Substanz und Qualität im inklusiven Bildungssystem und weniger politische Rhetorik, die meint, mit der Vergabe von Inklusionspreisen sei die politische Aufgabe erfüllt“, meint Dr. Becker. Das alles habe die Diakonie RWL schon vor Monaten in ihrem „Diakonischen Zwischenruf“ zur Inklusion moniert. „Dass wir nun Recht behalten haben, ist eher ein Trauerspiel“, stellt Becker fest.   


Weiterlesen

Seiten