29. Juli 2021
Das Ankommen f├Ârdern - f├╝r eine zukunftsorientierte Erstaufnahme gefl├╝chteter Menschen
Anl├Ąsslich des 3. Jahrestages der Er├Âffnung der ersten Ankunfts-, Entscheidungs- und R├╝ckkehrzentren (kurz: AnkER-Zentren) in Bayern am 01.08.2018 ruft die Diakonie Deutschland gemeinsam mit anderen Organisationen dazu auf, die Erstaufnahme zukunftsweisend auszugestalten und AnkER-Zentren und konzeptionell ├Ąhnliche Einrichtungen bundesweit abzuschaffen.┬á
Weiterlesen
29. Juli 2021
Diakonie RWL: Kostenloses Freizeitangebot f├╝r Kinder aus ├ťberflutungsgebieten
Ein zerst├Ârtes Haus, kaputte Orte, verzweifelte Eltern: F├╝r Kinder und Jugendliche in den Hochwassergebieten ist gerade nichts mehr, wie es war. Damit sie wieder ein St├╝ck Normalit├Ąt erleben k├Ânnen, bieten die Freiwilligendienste der Diakonie RWL gemeinsam mit diakonischen Einrichtungen im August kostenlose Ferienfreizeiten an.┬á
Weiterlesen
27. Juli 2021
70 Jahre Genfer Fl├╝chtlingskonvention sind Mahnung und Gestaltungsaufgabe zugleich
Unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs mit seinen 30 Millionen Gefl├╝chteten und als Antwort auf das Versagen der internationalen Gemeinschaft w├Ąhrend der Nazi-Diktatur wurde am 28. Juli 1951 in Genf das ÔÇ×Abkommen ├╝ber die Rechtsstellung der Fl├╝chtlingeÔÇť - die Genfer Fl├╝chtlingskonvention (GFK) verabschiedet.┬á
Weiterlesen
21. Juli 2021
Kirchen und ihre Hilfswerke stellen 80.000 Euro Soforthilfe bereit
Es ist eine der schwersten Unwetter-Katastrophen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland: Mindestens 160 Menschen sind bei den ├ťberschwemmungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. ├ťber das Wochenende wurde auch aus Bayern und Sachsen Hochwasser gemeldet. Um den Menschen schnell zu helfen, haben die Evangelische Kirche der Pfalz, das Bistum Speyer, das Diakonische Werk Pfalz und der Caritasverband f├╝r die Di├Âzese Speyer heute 80.000 Euro Soforthilfe zur Verf├╝gung gestellt und rufen zu weiteren Spenden auf.
Weiterlesen
21. Juli 2021
Sonderkollekte f├╝r die Opfer der Unwetter-Katastrophe
Am Sonntag, den 25. Juli 2021, wird in allen Gemeinden der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) eine Sonderkollekte f├╝r die Opfer der Unwetter-Katastrophe gesammelt.
Weiterlesen
20. Juli 2021
Gro├če Spendenbereitschaft f├╝r Flutopfer
Nur wenige Tage nach ihrem Spendenaufruf haben die Diakonie RWL und die evangelischen Landeskirchen bereits f├╝nf Millionen Euro f├╝r die Opfer der Unwetterkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz erhalten. Das Geld soll diakonischen Einrichtungen und Kirchengemeinden zur Verf├╝gung gestellt werden, die damit Soforthilfe leisten k├Ânnen.
Weiterlesen
5. Juli 2021
Die n├Ąchste Sammelabschiebung nach Afghanistan steht an

Seit Beginn des inzwischen weitgehend abgeschlossenen Abzugs der Bundeswehr und anderer internationaler Streitkr├Ąfte aus Afghanistan hat sich die Sicherheitslage vor Ort ein weiteres Mal dramatisch verschlechtert. W├Ąhrend die Taliban das Land Zug um Zug zur├╝ckerobern, grassiert die dritte Welle der Pandemie vor Ort in einem Ausma├č, das weit ├╝ber das der beiden ersten Wellen hinausgeht. Darauf weisen der Initiativausschuss f├╝r Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz, die Diakonie in Rheinland-Pfalz und der Fl├╝chtlingsrat RLP erneut eindringlich hin.┬á


Weiterlesen
02. Juli 2021
100xDigital der Deutschen Stiftung f├╝r Enagement und Ehrenamt

Mit dem Programm 100xDigital unterst├╝tzt die Deutsche Stiftung f├╝r Engagement und Ehrenamt gemeinn├╝tzige Organisationen dabei, L├Âsungen f├╝r die Herausforderungen des digitalen Wandels zu entwickeln. Im Programm wird Grundlagenwissen zu den Themen des digitalen Wandels vermittelt. Die individuellen digitalen Herausforderungen werden identifiziert, L├Âsungsans├Ątze entwickelt und konkret umgesetzt. Das Programm zielt auf eine Vernetzung der teilnehmenden Organisationen untereinander ab. Bewerben k├Ânnen sich gemeinn├╝tzige Organisationen, die sich einer konkreten Herausforderung des digitalen Wandels stellen wollen. Es werden sowohl rein ehrenamtliche, als auch Organisationen bis zu einer Gr├Â├če von maximal 20 hauptamtlichen Mitarbeitenden unterst├╝tzt.


Weiterlesen
02. Juli 2021
Informationen f├╝r die Vergabe von Landesmitteln 2021

Die drei Diakonischen Landesverb├Ąnde in Rheinland Pfalz erhalten regelm├Ą├čig f├╝r das laufende Kalenderjahr Mittel vom Land Rheinland-Pfalz, um das freiwillige Engagement zu f├Ârdern. Wir haben das bisher analoge Verfahren auf ein digitales System umgestellt. Alle weiteren Hinweise ├╝ber die Vergabe dieser Landesmittel, die Vergaberichtlinien der Liga, sowie die Online-Formulare f├╝r F├Ârdermittelantr├Ąge und Verwendungsnachweise sowie eine Benutzerhilfe finden Sie hier:┬á


Weiterlesen

23. Juni 2021
Corona - Aufholprogramm 2020/2021 und Deutsche Stiftung f├╝r Engagement und Ehrenamt

Zum Aufholen pandemiebedingter R├╝ckst├Ąnde hat die Bundesregierung das Aktionsprogramm ÔÇ×Aufholen nach Corona f├╝r Kinder und JugendlicheÔÇť mit einem Gesamtvolumen in H├Âhe von zwei Milliarden Euro f├╝r die Jahre 2021 und 2022 beschlossen. Innerhalb dieses Aktionsprogramms schafft das Bundesministerium f├╝r Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit rund einer Milliarde Euro Angebote, die schnell bei Kindern, Jugendlichen und Familien ankommen sollen.

Insgesamt 30 Millionen Euro gehen hierbei zur weiteren Umsetzung an die Deutsche Stiftung f├╝r Engagement und Ehrenamt (DSEE). Im Rahmen des Programms ÔÇ×Zukunftsmut - engagiert vor Ort f├╝r Kinder, Jugendliche und FamilienÔÇť stehen f├╝r dieses Jahr 20 Millionen Euro und f├╝r das kommenden Jahr 10 Millionen Euro zur Verf├╝gung. Die DSEE hat in der vergangenen Woche dem Stiftungsrat erste ├ťberlegungen zur Umsetzung des Programms ÔÇ×ZukunftsmutÔÇť vorgelegt. Schriftliche Informationen sowie dazu geh├Ârende F├Ârderrichtlinien sollen in K├╝rze vorliegen.


Weiterlesen

21. Juni 2021
Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0.

Vor wenigen Tagen hat Frau Ministerpr├Ąsidentin Malu Dreyer den Ideenwettbewerb Ehrenamt 4.0 zum f├╝nften Mal ausgeschrieben.

Pandemiebedingt mussten im zur├╝ckliegenden Jahr alle B├╝rgerinnen und B├╝rger viele H├╝rden in fast allen Lebensbereichen nehmen. Auch das ehrenamtliche Engagement stand und steht vor neuen Herausforderungen. Zugleich w├Ąre es nicht m├Âglich gewesen, die gesellschaftlichen Folgen und Auswirkungen der Pandemie ohne das vielf├Ąltige ehrenamtliche Engagement der Menschen in unserem Land zu bew├Ąltigen. Nicht zuletzt deshalb werden auch in diesem Jahr wieder innovative Projekte gesucht und ausgezeichnet, die ehrenamtlich gestaltet und umgesetzt werden. Dies kann sowohl digital, aber auch mit digitaler Unterst├╝tzung geschiehen.


Weiterlesen
20. Juni 2021
Diakonie zieht Bilanz zur Fl├╝chtlingspolitik
Zum Weltfl├╝chtlingstag am 20. Juni 2021 und zum bevorstehenden Ende der Wahlperiode zieht die Diakonie Deutschland eine ern├╝chternde Bilanz der Fl├╝chtlingspolitik. Die vergangenen Jahre waren eine Politik der Abschottung statt der Integration.
Weiterlesen
16. Juni 2021
Initiativausschuss und Diakonie in RLP fordern Abschiebestopp nach Afghanistan
Die heute beginnende Innenministerkonferenz des Bundes und der L├Ąnder muss mindestens bis zur Neubewertung der Sicherheitslage in Afghanistan durch das Ausw├Ąrtige Amt einen sofortigen bundesweiten Abschiebestopp nach Afghanistan beschlie├čen. Das fordern der Initiativausschusses f├╝r Migrationspolitik und die Arbeitsgemeinschaft der Diakonie in Rheinland-Pfalz.┬á
Weiterlesen
7. Juni 2021
Fl├╝chtlingsorganisationen fordern Abschiebungsstopp
Vor dem f├╝r Dienstag, den 8. Juni, geplanten insgesamt 39. Abschiebecharter nach Afghanistan seit Dezember 2016 fordern die Diakonie in Rheinland-Pfalz, der AK Asyl - Fl├╝chtlingsrat RLP und der Initiativausschuss f├╝r Migrationspolitik in RLP die neue Landesregierung dazu auf, einer Beteiligung rheinland-pf├Ąlzischer Ausl├Ąnderbeh├Ârden die Zustimmung zu verweigern.┬á
7. Juni 2021
Wohlfahrtsverb├Ąnde und Gewerkschaften fordern umfassende F├Ârderung digital unterst├╝tzter Weiterbildung
Anl├Ąsslich der Diskussion ├╝ber die Nationale Weiterbildungsstrategie weisen die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) auf den┬á dringenden Handlungsbedarf zur Verwirklichung digital unterst├╝tzter Weiterbildung hin. Jetzt m├╝sse ÔÇ×Teilhabe an Weiterbildung f├╝r alleÔÇť erm├Âglicht werden.

Seiten