05. August 2019
"Soziales integriert - Chance solidarische Sozialwirtschaft" - Die LIGA-Initiative

Ausgehend von der historisch hohen Zuwanderung nach Deutschland in den letzten Jahren, steht die Gesellschaft vor einer großen Herausforderung bei der Integration dieser Menschen. Neben dem Erlernen der deutschen Sprache ist der wichtigste Schritt hierbei die Integration in Arbeit.


Weiterlesen
05. Juli 2019
Vielfalt leben.: Diakonie wirbt fĂŒr Botschafterinnen und Botschafter - Die Plattform Kennen.Lernen der Diakonie Deutschland ist online

Berlin, 05. Juli 2019  Im Rahmen des Schwerpunktthemas der Diakonie Deutschland "Kennen.Lernen. Eine Initiative fĂŒr Vielfalt und Begegnung" ist die Online- Plattform Kennen.Lernen gestartet.

 Ob Nachbarschaftsfest, Gemeinschaftsgarten oder christlich-muslimischer Kindergarten, vorgestellt werden Projekte, die genauso bunt wie spannend sind.

 "Sich kennenzulernen ist ein erster Schritt fĂŒr ein neues Miteinander und fĂŒr ein gemeinsames WIR in unserer Gesellschaft. Teilhabe, Integration und Inklusion zu ermöglichen, sind wichtige Aufgaben in allen diakonischen und kirchlichen Arbeitsfeldern", sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland. "Mit der Plattform Kennen.Lernen will die Diakonie das Engagement von Menschen sichtbar machen, sie  ermutigen, ihr  Engagement zu zeigen und als Botschafterinnen und Botschafter fĂŒr Vielfalt weiter zu tragen."


Weiterlesen
24. Mai 2019
Arbeitsgemeinschaft der Familienorganisationen in Rheinland-Pfalz nimmt Verband Kindereicher Familien Deutschlands auf

Die Arbeitsgemeinschaft der Familienorganisation in Rheinland- Pfalz (AGF) hat im Mai 2019 den Landesverband Rheinland-Pfalz des Verbandes Kinderreicher Familien Deutschlands (KRFD) als Vollmitglied aufgenommen. Nach einer zweijĂ€hrigen Phase mit Gaststatus arbeitet der neue Verband jetzt mit allen Rechten und Pflichten in den verschiedenen Gremien mit. Der KRFD setzt sich besonders fĂŒr Familien mit drei oder mehr Kindern ein und hat deren besondere BedĂŒrfnisse im Blick. Vertreten wird der Verband durch Frau Katrin, Marsteller, erste Vorsitzende des KRFD, und Frau Lisa Vogel.


In der AGF arbeiten nun vier VerbĂ€nde zusammen, neben dem KRFD der Familienbund der Katholiken(FDK), die Evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie (eaf) und der Verband alleinerziehender MĂŒtter und VĂ€ter (VAMV).
Sie setzt sich fĂŒr mehr Familiengerechtigkeit in Rheinland-Pfalz an und vertritt die Interessen von Familien im Land in Politik, Verwaltung und Gesellschaft.
 


Weiterlesen
8. Mai 2019
10 Jahre Dezentralisierungs-/Regionalisierungsprozesse diakonischer TrĂ€ger von Einrichtungen fĂŒr Menschen mit Behinderungen in Rheinland-Pfalz

Staatsministerin Sabine BĂ€tzing-LichtenthĂ€ler und die VorstĂ€nde von den Diakonissen Speyer, dem Evangelischen Diakoniewerk Zoar, der Stiftung kreuznacher diakonie, der Stiftung Nieder-RamstĂ€dter Diakonie und der Stiftung Scheuern unterzeichneten am 11. April 2019 eine Gemeinsame ErklĂ€rung zur FortfĂŒhrung des Prozesses, wie auch Schritte fĂŒr die Campusentwicklung zur Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation und der Teilhabechancen der Menschen mit Behinderungen einzuleiten.


Weiterlesen
10. Mai 2019
Diakonie dankt Alltagsheld*innen in der Pflege

Am Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai bedankt sich die Diakonie bei ihren "Alltagsheldinnen" in der Pflege fĂŒr ihre wertvolle Arbeit und ihr Engagement. "Wenn wir wollen, dass Pflege ein attraktiver Beruf bleibt, mĂŒssen wir uns weiterhin fĂŒr gute Arbeitsbedingungen und mehr gesellschaftliche Anerkennung einsetzen", sagt Diakonie-PrĂ€sident Ulrich Lilie.


Weiterlesen
10. Mai 2019
Starke Stimmen fĂŒr eine menschliche Migrationspolitik - Vor der Kommunalwahl: Initiativausschuss und AK Asyl-FlĂŒchtlingsrat RLP e.V. stellen Handlungsmöglichkeiten der Kommunalpolitik vor

Mainz. Wenn die Rheinland-PfĂ€lzer*innen am 26. Mai zur Wahlurne schreiten, dann wĂ€hlen sie nicht nur die neuen EU-Parlamentarier*innen, sondern auch ihre ReprĂ€sentant*innen in den Kommunlaparlamenten. Damit in den kommenden fĂŒnf Jahren in den Gemeindeparlamenten und Kreistagen in Rheinland-Pfalz starke Stimmen fĂŒr eine menschliche Migrations-, FlĂŒchtlings- und Integrationspolitik vertreten sind, haben der Initiativausschuss und der AK Asyl-FlĂŒchtlingsrat RLP e.V. die BroschĂŒre "FĂŒr eine menschliche Migrations-, Asyl- und Integrationspolitik! SpielrĂ€ume von StĂ€dten, Gemeinden und Landkreisen" erarbeitet. Darin werden 10 konkrete Handlungsmöglichkeiten der Kommunalpolitik beschrieben, die sich positiv auf die Lebenssituation von FlĂŒchtlingen und Migrant*innen auswirken können. In der BroschĂŒre sind passende Fragestellungen formuliert, um bei den Kandidat*innen nachzuhaken, ob und wie sie von diesen Möglichkeiten Gebrauch machen werden.

 


Weiterlesen
10. Mai 2019
Entscheidungshilfe zur Europawahl - Diakonie startet ihren "Sozial- O-Mat"

Berlin (dd). Der Sozial-O-Mat bietet WĂ€hlerinnen und WĂ€hlern nicht nur in Deutschland eine Entscheidungshilfe fĂŒr die Europawahl am 26. Mai. "Die Menschen in Europa haben zwar die gleichen Rechte, dennoch sind die Lebensbedingungen sehr unterschiedlich und keinesfalls fĂŒr alle sozial gerecht", sagt Diakonie-PrĂ€sident Ulrich Lilie. Die Diakonie setze sich auch mit ihrem europĂ€ischen Netzwerk Eurodiaconia dafĂŒr ein, dass soziale GrundsĂ€tze und Prinzipien in ganz Europa umgesetzt werden.


Weiterlesen
2. April 2019
BETRIEBLICHES MENTORING in der Sozial- und Gesundheitsbranche – Ein Angebot der LIGA-Arbeitsmarktinitiative „Soziales integriert – Chance solidarische Sozialwirtschaft“

Interkulturelle Öffnung und interkulturelle Kompetenz spielen seit einigen Jahren eine zunehmende und immer bedeutsamere Rolle im Arbeitsprozess. Dies gilt sowohl im Hinblick auf Kunden und Klienten, die mit unterschiedlichen Sozialisations-Biografien betreut und unterstĂŒtzt werden, als auch auf den Kollegenkreis. Kein ganz neues Thema und ein ‚alter Hut‘, denken Sie? Mitnichten
!


Weiterlesen
1.Februar 2019
"Neue Eskalationsstufe"

Initiativausschuss fĂŒr Migrationspolitik in RLP | AK Asyl-FlĂŒchtlingsrat RLP e.V. zu den Durchsuchungen von vier Kirchengemeinden im Rhein-HunsrĂŒck-Kreis


Weiterlesen
11. Dezember 2018
Integrationsprojekte der Diakonie Koblenz mit Helmut-Simon-Preis geehrt

Konrad Wolf, Minister fĂŒr Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, ehrte PreistrĂ€ger im Namen der drei Diakonischen LandesverbĂ€nde in Rheinland-Pfalz – Soziale Projekte in Koblenz, Mainz und Westerburg gegen Armut und Ausgrenzung und fĂŒr soziale Gerechtigkeit ausgezeichnet

Erster Platz: „Die Seele spricht in Bildern“ und „SALAM“, Diakonisches Werk im Evangelischen Kirchenkreis Koblenz


Weiterlesen
5. Dezember 2018
Gemeinsamer Ministerrat mit der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege

Mainz (stk). Das Kabinett traf sich am Dienstag zum gemeinsamen Ministerrat mit der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Rheinland-Pfalz: "Wir leben in einer Welt, die viele Menschen als unsicher erleben und in Zeiten eines rasanten Wandels", erklÀrte MinisterprÀsidentin Malu Dreyer. "Gleichzeitig leben wir in Frieden und Wohlstand, von dem aber nicht alle in unserer Gesellschaft profitieren. Zudem ist unsere Demokratie gegenwÀrtig besonderen Herausforderungen und Gefahren ausgesetzt." Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt, Terror und Extremismus bedrohten das friedliche Zusammenleben, so die MinisterprÀsidentin.


Weiterlesen
3. Dezember 2018
Diakonie - Appell: Wahlrecht fĂŒr alle Menschen mit Behinderung noch vor der Europawahl 2019 umsetzen

Menschen, die Betreuung in allen Lebensbereichen brauchen, dĂŒrfen zwar in manchen BundeslĂ€ndern wĂ€hlen, sind aber nach wie vor noch von der Bundestagswahl und von der Europawahl ausgeschlossen. Das muss sich nach Ansicht der Diakone dringend Ă€ndern. "Viele Menschen auch mit schwerer Behinderung interessieren sich fĂŒr Politik. Sie wollen wĂ€hlen und nicht ausgeschlossen werden. In den letzten Jahren sind sie bei GesprĂ€chen mit Politikern immer hĂ€ufiger prĂ€sent  und oft sehr gut vorbereitet", sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland anlĂ€sslich des Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember.


Weiterlesen
29. November 2018
FlĂŒchtlinge: Evangelische Kirche fordert menschenwĂŒrdigen Familiennachzug - Synodenwort zu FlĂŒchtlingspolitik verabschiedet, Finanzen ĂŒberprĂŒft, Postkartenaktion vorgestellt

Frankfurt a.M., 29. November 2018. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau hat am Donnerstag (29. November) ihre Position fĂŒr eine menschlichere FlĂŒchtlingspolitik bekrĂ€ftigt. Einstimmig verabschiedeten die 140 Delegierten auf der in Frankfurt am Main tagenden Kirchensynode ein Positionspapier, das unter anderem die bisherige Verhinderung der FamilienzusammenfĂŒhrung scharf kritisiert. So mĂŒsse das „verbriefte Recht“ fĂŒr den Nachzug von Familienangehörigen fĂŒr alle international Schutzberechtigten gelten, heißt es in dem Synodenwort. Die Aussetzung des Anspruchs auf Familiennachzug fĂŒr subsidiĂ€r GeschĂŒtzte habe zu belastenden Trennungszeiten gefĂŒhrt. Auch die Neuregelung in diesem Jahr habe in der Praxis nicht fĂŒr Abhilfe gesorgt. Gerade fĂŒr Menschen auf der Flucht sei das Zusammensein der Familie elementar und ein „wesentlicher Faktor der Integration“. Entsprechend fordert die EKHN-Synode die Bundesregierung, die Landesregierungen und die AuslĂ€nderbehörden auf, den Familiennachzug fĂŒr alle Schutzberechtigten mit Vorrang zu ermöglichen und die dafĂŒr notwendigen KapazitĂ€ten bereit zu stellen.


Weiterlesen
9. November 2018
Evangelische Kirche und Diakonie verurteilen Abschiebungen aus KrankenhÀusern - EKHN und Diakonie-Arbeitsgemeinschaft veröffentlichen Positionspapier

Mainz / Darmstadt. Nach der gescheiterten Abschiebung einer schwangeren Frau aus der UniversitĂ€tsklinik Mainz mahnen die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sowie die Arbeitsgemeinschaft der Diakonie in Rheinland-Pfalz eine Änderung der Vollzugspraxis bei Asylverfahren an. Eine an Diabetes erkrankte Schwangere aus dem Iran sollte Mitte Oktober zusammen mit ihrem Mann und einem einjĂ€hrigen Kleinkind nach Kroatien abgeschoben werden.


Weiterlesen
7. November 2018
Menschen mit Armutserfahrung und VerbÀnde fordern wirksame BekÀmpfung von Kin-derarmut

AnlĂ€sslich des 13. Treffens der Menschen mit Armutserfahrung fordern die Nationale Armutskonferenz und die im „Ratschlag Kinderarmut“ zusammengeschlossenen VerbĂ€nde die Bundesregierung auf, „mit großer PrioritĂ€t wirksam und zielgerichtet die Armut von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien zu bekĂ€mpfen“.


Weiterlesen

Seiten