21. Dezember 2011

Die Landesarmutskonferenz Rheinland-Pfalz (LAK) ist als beratender Gast in die Nationale Armutskonferenz (nak) aufgenommen worden. Das haben die Delegierten auf ihrer letzten Konferenz ohne Gegenstimme beschlossen. Der Zusammenschluss aus Verb├Ąnden, Selbsthilfeorganisationen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Kirchen hat sich im Oktober 2010 in Mainz gegr├╝ndet. Die Diakonischen Werke in Rheinland-Pfalz sind, wie die anderen Verb├Ąnde der Freien Wohlfahrtsverb├Ąnde, Mitglied in der Landesarmutskonferenz Rheinland-Pfalz (LAK).

Trotz ihrer vergleichsweise jungen Geschichte hat die LAK bereits Erfolge vorzuweisen. Sie hat die "Mainzer Erkl├Ąrung zur Bek├Ąmpfung von Armut und Ausgrenzung" initiiert und erreicht, dass diese in den Koalitionsvertrag ├╝bernommen worden ist. Damit verpflichtet sich die Landesregierung von Ministerpr├Ąsident Kurt Beck (SPD) dazu, s├Ąmtliche Gesetzesinitiativen auf Landesebene einem so genannten Armutstest zu unterziehen. Das hei├čt, vor dem Erlass von neuen Gesetzen muss ├╝berpr├╝ft werden, ob sie unbeabsichtigt zu einer Zunahme von Armut und sozialer Ausgrenzung f├╝hren k├Ânnten.

Aus Sicht der nak hat die Mainzer Erkl├Ąrung Vorbildcharakter f├╝r das gesamte Bundesgebiet: "Es w├Ąre sinnvoll und w├╝nschenswert, wenn auch die anderen Bundesl├Ąnder ein solches verpflichtendes Prinzip f├╝r ihre Regierungen einf├╝hren w├╝rden", sagt Thomas Beyer, Sprecher der nak.


Hintergrund

Die Nationale Armutskonferenz (nak) ist im Herbst 1991 als deutsche Sektion des Europ├Ąischen Armutsnetzwerks (European AntiPoverty Network-EAPN) gegr├╝ndet worden. Ihr Ziel ist, Bed├╝rftigkeit in Deutschland zu minimieren. Nach dem Motto "Armut ist falsch verteilter Reichtum" unterst├╝tzt die nak Betroffene bundesweit. Mit unverr├╝ckbaren Forderungen wie gerechte Wohlstandsverteilung, Bildungsgerechtigkeit, Mindestlohn, Gleichberechtigung und Gesundheitsvorsorge will sie zu einer sozialen Politik beitragen. Mitglieder der nak sind: Arbeiterwohlfahrt Bundesverband, Armut und Gesundheit in Deutschland, BAG Schuldnerberatung, BAG Soziale Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit, BAG Wohnungslosenhilfe, Bundesbetroffeneninitiative wohnungsloser Menschen, Bundesverband Die Deutsche Tafel e.V., Der Parit├Ątische Gesamtverband, Deutscher Bundesjugendring, Deutscher Caritasverband, Deutscher Gewerkschaftsbund, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonisches Werk der Ev. Kirche in Deutschland, Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland, BAG der Landesseniorenvertretungen, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., Landesarmutskonferenz Rheinland-Pfalz


Weitere Informationen

www.nationale-armutskonferenz.de