Die Diakonie in Rheinland-Pfalz bietet mit ihren Freiwilligendiensten Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD) interessierten Menschen die M├Âglichkeit, sich pers├Ânlich zu orientieren und weiterzubilden. Die Freiwilligendienste richten sich ├╝berwiegend an junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren. Im Bundesfreiwilligendienst k├Ânnen sich auch ├Ąltere Menschen ├╝ber 27 Jahre engagieren.

Jugendliche und ├Ąltere Freiwillige haben hier die Chance, sich sinnvoll f├╝r andere Menschen und f├╝r die Gesellschaft zu engagieren und gleichzeitig f├╝r sich selbst neue Erfahrungen mitzunehmen und sich weiterzuentwickeln. Sie erhalten Einblick in soziale Berufe, lernen interessante Menschen kennen, gewinnen an Selbstbewusstsein und k├Ânnen eigene Erfahrungen einbringen.

Die Diakonie ist offen f├╝r alle Menschen. Wer einen Freiwilligendienst machen will, muss keine Vorkenntnisse oder Qualifikationen mitbringen, sondern vor allem Motivation und Interesse an der Arbeit mit Menschen in vielf├Ąltigen unterschiedlichen Lebensbez├╝gen.

Die Freiwilligen arbeiten in Kindertagesst├Ątten oder Einrichtungen der Jugendhilfe, in Altenpflegeheimen oder Einrichtungen f├╝r Menschen mit Behinderungen, in ambulanten Diensten oder in Ganztagsschulen u.v.m. mit.┬á Sie bekommen f├╝r ihr Engagement ein monatliches Taschengeld, Verpflegung, in manchen F├Ąllen freie Unterkunft oder einen Fahrtkostenzuschuss und sie werden sozialversichert. Zum Abschluss erhalten alle auf Wunsch ein qualifiziertes Zeugnis.

Das FSJ wird durchgef├╝hrt auf der Grundlage des Jugendfreiwilligendienstegesetzes vom 16. Mai 2008, der BFD auf Grundlage des Bundesfreiwilligendienstegesetzes vom 28. April 2011.
Beide Dienste dauern zwischen 6 und 18 Monaten (in der Regel ein Jahr) und werden f├╝r Freiwillige unter 27 Jahren ganzt├Ągig als praktische Hilfst├Ątigkeit in┬á sozialen Einrichtungen geleistet. Im BFD kann der Dienst f├╝r Freiwillige ├╝ber 27 Jahren auch halbtags geleistet werden.

FSJ und BFD schlie├čen 25 Bildungstage, die ├╝ber das Jahr verteilt in Form von mehrt├Ągigen Seminaren verpflichtend angeboten werden, mit ein. F├╝r Freiwillige ├╝ber 27 Jahren wird in der Regel 1 Seminartag pro Dienstmonat angeboten.
In den Seminaren kommen die Freiwilligen in festen Gruppen zum Austausch und zur Weiterbildung zusammen. Sie reflektieren ihre Arbeitspraxis┬á und k├Ânnen sich mit sozialen und gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen.

In der Diakonie in Rheinland-Pfalz werden ├╝ber die Tr├Ąger der drei Landesverb├Ąnde┬á pro Jahr mehr als 650 Freiwillige in verschiedene Einsatzstellen von Kirche und Diakonie vermittelt. Alle Freiwilligen werden w├Ąhrend ihres Einsatzes ├╝ber das Jahr hinweg von p├Ądagogischen Fachkr├Ąften beraten und begleitet.


Weitere Informationen
Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche der Pfalz
www.diakonisches-werk-pfalz.de

Diakonie Hessen - Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e. V.
www.diakonie-hessen.de
www.ev-freiwilligendienste-hessen.de

Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe
www.diakonie-rwl.de
www.diakonie-rwl.de/freiwilligendienste


Weitere Linkhinweise
Evangelische Freiwilligendienste gGmbH
www.ev-freiwilligendienste.de

Landesarbeitsgemeinschaft Freiwilligendienste RLP
www.fsj-rheinlandpfalz.de

Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz
www.frieden-umwelt-pfalz.de

Ministerium f├╝r Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen
www.mifkjf.rlp.de

Ministerium f├╝r Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
www.mbwjk.rlp.de