12. Oktober 2011

Integration, Fairness und Toleranz - darum geht es bei dem Straßenfußballprojekt "ballance", das vom rheinlandpfĂ€lzischen Innenministerium und dem Deutschen Fußballbund getragen wird. In Kaiserslautern veranstalteten das PolizeiprĂ€sidium Westpfalz und der SĂŒdwestdeutsche Fußballverband am 23. 9. ein Ballance-Turnier mit 12 Mannschaften. Die Neue Arbeit Westpfalz e. V. wirkte unterstĂŒtzend im Hintergrund.

Im Bericht der Polizei heißt es zum Ablauf: "Teilgenommen haben 80 Jugendliche aus der Fritz-Walter-Schule, der Lina-Pfaff-Realschule, der Hauptschule BĂ€nnjerrĂŒck,dem IB-Jugendmigrationsdienst, dem LSV BĂ€nnjerrĂŒck, der Ditib-Fathi-Moschee, der Arabischen Moschee und dem Akademischen Bildungszentrum. Gespielt wurde auf 10 x 15 m großen Feldern, jedes Spiel dauerte 10 Minuten. Die Regeln waren fĂŒr die Spielerinnen und Spieler zunĂ€chst ungewohnt: Jede Mannschaft musste mindestens 1 MĂ€dchen im Team haben und dieses musste pro Spiel mindestens 1 Tor schießen. Jede Mannschaft musste drei Fair-Play-Regeln wĂ€hlen, die wĂ€hrend des Spiels einzuhalten waren. FĂŒr die Einhaltung der vereinbarten Regeln vergaben die Betreuer (sogenannte Teamer) jeweils Fair-Play-Punkte, die fĂŒr das Spielergebnis ebenso zĂ€hlten wie die geschossenen Tore."

Manches Team startete mit viel sportlichem Ehrgeiz, aber unter VernachlĂ€ssigung der Fair-Play-Regeln. So war eine Mannschaft, die ein Spiel mit 9:1 Toren beendete, ĂŒberrascht, als die Betreuer die Begegnung mit 0:1 fĂŒr den Gegner werten mussten: Das Team hatte außer Acht gelassen, dass sein weibliches Mitglied ins Spiel hĂ€tte eingebunden werden mĂŒssen. Nach den ersten Runden hatten alle Mannschaften dann die ungewohnten Regeln eingeĂŒbt. Nach insgesamt 30 Spielen war das Turnier zu Ende. TorschĂŒtzenkönig(in) wurde ein MĂ€dchen mit 11 Toren.

 

 

 

UnterstĂŒtzung im Hintergrund

Die Neue Arbeit Westpfalz e.V. hat im Rahmen des EU Projektes StĂ€rken vor Ort bereits seit 2010 die ehrenamtlich trainierte Fußballmannschaft auf dem KL-BĂ€nnjerrĂŒck unterstĂŒtzt und gefördert. In 2011 konnte das Projekt weitergefĂŒhrt und der Kontakt zum dem Team ausgebaut und vertieft werden.
Am 23.09.2011 haben die Jugendlichen des LSV-BĂ€nnjerrĂŒck am Ballance Turnier teilgenommen.

Dabei haben Teilnehmer aus Arbeitsgelegenheiten der Neuen Arbeit Westpfalz e. V. beim Auf- und Abbau der Ballance FußballplĂ€tze auf dem GelĂ€nde der Lina-Pfaff-Schule, Kaiserslautern geholfen und das Zentrum fĂŒr polizeiliche PrĂ€vention unterstĂŒtzt.

Neben der sportlichen Förderung haben die Jugendlichen gemeinsam mit Mitarbeitern der NAW unter www.lsv-baennjerrueck.de eine eigene Homepage erstellt, die sie selbststĂ€ndig pflegen. Neben dem Kennenlernen des Berufsfeldes Web Design sollen die Jugendlichen noch weitere Berufsfelder aktiv erkunden. Gemeinsam mit dem Kommunalen Jugendscout der Stadt Kaiserslautern und der NAW wurden in Form eines Fragebogens die Jugendlichen, die am Übergang Schule Beruf stehen zu ihren beruflichen Perspektiven befragt. Die Ergebnisse werden in Aktionen mĂŒnden, die die Jugendlichen bei ihrer beruflichen Orientierung unterstĂŒtzen sollen.

 

Weitere Informationen

Webseiten zu den ballance-Aktionen in Rheinland-Pfalz
Webseiten des lsv-bĂ€nnjerrĂŒck
Webseiten der Neuen Arbeit Westpfalz