Das Thema Sucht wird im Unterausschuss Suchtkrankenhilfe der Arbeitsgemeinschaft Behindertenhilfe und Psychiatrie bearbeitet. 

Die koordinierende Arbeit im Bereich Suchtkrankenhilfe läuft in Rheinland-Pfalz über die „Landesstelle Sucht“. Dort haben sich die Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege (Caritas, Diakonie, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Deutsches Rotes Kreuz und Arbeiterwohlfahrt) zusammengeschlossen, um eine möglichst umfangreiche Hilfe für Suchtkranke in Rheinland-Pfalz zu erreichen. Auf Bundesebene ist die Landestelle Sucht, zusammen mit den anderen Landesstellen in Deutschland, unter dem Dach der DHS (Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen) organisiert.

Informationen zur Arbeit der „Landesstelle Sucht“ und zum Thema Sucht finden Sie unter www.sucht-rlp.de und www.dhs.de