6. April 2017
BĂ€hr: Schwangerschaftsberatung unverzichtbarer Teil kirchlich-diakonischer Hilfsangebote -Anne Spiegel besucht die Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle im Haus der Diakonie Speyer

Einen Einblick in das Angebot und die vielfÀltigen Themen der Beratungsarbeit gewann Familienministerin Anne Spiegel bei ihrem Besuch der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle im Haus der Diakonie in Speyer.

„Ich bin beeindruckt von der Bandbreite der UnterstĂŒtzung sowie der fachlichen Kompetenz und dem Engagement der BeratungsfachkrĂ€fte. Denn Schwangerschaft und Geburt eines Kindes bedeuten neben Freude und GlĂŒck auch Herausforderung und Verantwortung: Hier in der Bratungsstelle können die Frauen und ihre Familien UnterstĂŒtzung erhalten bei allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt“, erklĂ€rte Familienministerin Anne Spiegel wĂ€hrend des Besuchs.


Weiterlesen
EinfĂŒhrung zum Thema und zu Arbeitsschwerpunkten

Immer mehr Frauen haben mit massiven, multiplen Problemlagen zu kĂ€mpfen, wenn sie (ungewollt) schwanger werden und brauchen deshalb verstĂ€rkt Beratung und Betreuung. In Rheinland-Pfalz unterhĂ€lt die Diakonie rund 36 Beratungsstellen mit ihren jeweiligen Außensprechstunden. Eine ortsnahe Beratung zu garantieren, ist eine wichtige Grundlage unserer Arbeit. Die Erreichbarkeit der Stellen ist besonders in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. 


Weiterlesen