7. April 2017

Unter dem Titel „Geflüchtete schützen – Teilhabe fördern. Positionen der Diakonie RWL“ hat die Diakonie RWL Grundpositionen formuliert, die das Fundament der ihrer Arbeit mit geflüchteten Menschen in ihrem Verbandsgebiet in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bilden. Die Menschenwürde jedes Individuums muss im Zentrum aller Überlegungen zu Aufnahme, Integration und Teilhabe stehen. Die rund 4900 evangelischen Einrichtungen der Diakonie RWL tun viel für die Integration der neu angekommenen Menschen. Mit dieser Positionierung wird den dort Beschäftigten der Rücken gestärkt.

Die Diakonie RWL tritt in ihrem Papier für eine starke, offene Gemeinschaft in Deutschland ein. Außerdem bekräftigt sie bekräftigt ihren Einsatz für die Bedürfnisse aller Menschen, die in Deutschland leben, speziell für die, die besonderen Schutz benötigen.

Gemeinsam mit den Mitstreitern in der Freien Wohlfahrt, den Landesministerien sowie den vielen Akteuren der Zivilgesellschaft möchte die Diakonie die Aufnahme und Teilhabe der neu ankommenden Menschen gestalten.

Hier können Sie die Broschüre downloaden.