EinfĂĽhrung zum Thema und zu Arbeitsschwerpunkten

Der demografische Wandel mit einem zunehmenden Anteil älterer und hoch betagter Menschen stellt die Krankenhäuser vor große Herausforderungen. Schon jetzt rücken bei der Patientenversorgung chronische Krankenheiten, Multimorbidität, Behinderungen und psychische Erkrankungen sowie vor allem demenzielle Erkrankungen immer mehr in den Vordergrund. Evangelische Krankenhäuser nehmen sich dieser Patientengruppen an und entwickeln neue Versorgungskonzepte. Die Mitgliedskrankenhäuser des Verbandes befinden sich an 19 Standorten. Diese Krankenhäuser verfügen zusammen über rd. 25 000 Betten und versorgen im Jahr etwa 81 000 Patientinnen und Patienten.


Weiterlesen

7. Oktober 2014
"Spiritualität als Führungsaufgabe" Fachtagung mit Ministerin Barbara Steffens am 13. November in Kaiserswerth
„Wie viel Spiritualität braucht ein evangelisches Krankenhaus?“, danach fragt eine Tagung am 13. November in Düsseldorf, zu der auch die NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens ihr Kommen angekündigt hat. Das hochrangig angesiedelte Treffen soll, so das Programm, eine Selbstvergewisserung für Führungskräfte leisten. Bei der Tagung kooperieren die rheinische und die westfälische Landeskirche, die Diakonie RWL und die beiden Evangelischen Krankenhausverbände Rheinland/Westfalen/Lippe und Rheinland-Pfalz/Saarland mit der Kaiserswerther Diakonie. In einem Vorab-Interview weist Experte Professor Traugott Roser auf einige Akzente hin.


Weiterlesen

16. September 2014
Knappe öffentliche Mittel und ethische Fragen

Mitgliederversammlung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. am 16.09.2014 in Mainz

Wichtige Themen müssen mit wichtigen Experten diskutiert werden – so ungefähr kann man den Ansatz beschreiben, unter dem Herr Dr. Werner Schwartz, Vorsitzender des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V., zur diesjährigen Mitgliederversammlung eingeladen hatte.


Weiterlesen
16. Oktober 2013
Mehr als 4 000 Beschäftigte protestierten am 12. Oktober 2013 in Saarbrücken gegen die unzureichende finanzielle Ausstattung der Kliniken
Mehr als 4 000 Beschäftigte folgten dem Aufruf der Saarländischen Krankenhausgesellschaft und der Gewerkschaft ver.di zu einer Demonstration nach Saarbrücken. In dem Aufruf-Motto: „Die Krankenhäuser und ihre Beschäftigten sind in Not. Neue Regierung – wir erwarten Taten“ der beiden Organisationen hieß es: „Wir erwarten, dass das Thema Krankenhausfinanzierung endlich grundlegend angepackt wird. Wir fordern eine bedarfsorientierte Krankenhausfinanzierung.“ Unterstützt wurde der Aufruf vom Verband Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V..


Weiterlesen

30. September 2013
Dr. Schwartz weiterhin an der Spitze des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Die Mitglieder des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. haben am 30. September 2013 den Vorstand des Krankenhausverbandes für die Amtsperiode 2013 bis 2016 gewählt.
 
Die bisherigen Mitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Dem Vorstand gehören an
 
  • Dr. Werner Schwartz, Vorsitzender
  • Dr. Martin Zentgraf, stv. Vorsitzender
  • und Elke Grothe-KĂĽhn.
 
Der neue Vorstand dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und versprach, den erfolgreichen Weg der Interessenvertretung evangelischer Krankenhäuser in den beiden Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland weiter zu verfolgen.

Weiterlesen
8. Mai 2013
Trägervielfalt in der Krankenhauslandschaft Rheinland-Pfalz - die Sicht der Landesregierung

Gesundheitsminister Albrecht Schweitzer hat sich auf der Mitgliederversammlung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. am 8. Mai 2013 in Mainz zur Vielfalt in der Krankenhauslandschaft bekannt. Seine Politik drehe sich um die Frage, wie Krankenhausstandorte erhalten und weiterentwickelt werden können.


Weiterlesen
12. November 2012
„Gemeinsame Erklärung für die Krankenhäuser“ in Rheinland-Pfalz

Im Rahmen ihres Versorgungsauftrages sind die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser vorrangig dem Wohl der Patientinnen und Patienten verpflichtet. Der Wettbewerb untereinander darf diesem Ziel nicht zuwiderlaufen. Rheinland-Pfalz hat diese Grundsätze als erstes Bundesland in einer vom Gesundheitsministerium und der Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. (KGRP) erarbeiteten „Gemeinsamen Erklärung für die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz“, konkretisiert.


Weiterlesen
19. Juli 2012
Es gibt ein Recht auf Leben, aber keine Pflicht zu leben

 

"Ethische Fragestellungen am Lebensende lassen sich nicht pauschal beantworten, sondern müssen individuell betrachtet werden", insofern könne man dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte zur Sterbehilfe nur zustimmen, so Pfarrer Albrecht Bähr, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Diakonie in Rheinland-Pfalz. Nach dem Urteil des EGMR müssen Deutsche Behörden und Gerichte das Ansinnen eines Angehörigen prüfen und dürfen es nicht einfach abweisen. 
 
Im Übrigen verwies Bähr auf die Positionierung von Ulrich Christofczik, Leiter des Geschäftsbereiches Pflege-, Alten- und Behindertenarbeit der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe. „Es gibt ein Recht auf Leben, aber keine Pflicht zu leben“, so fasst Christofczik,  seine Reaktion auf das Urteil zusammen.

 


Weiterlesen
25. April 2012
Mitgliederversammlung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. : Fallmanagement und Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen im Krankenhaus

Am 25. April fand in Speyer die Mitgliederversammlung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (VEK-RPS) statt. Schwerpunktthemen waren Praxisbeispiele zu Case Management und zum Thema Selbsthilfe. Der Vorsitzende des VEK-RPS, Dr. Werner Schwartz, der seit März des Jahres auch den Vorsitz der Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz führt, gab zum Abschluss der Mitgliederversammlung einen Überblick über die Krankenhauspolitik auf Landesebene.


Weiterlesen
20. April 2012
"Eine BrĂĽcke zur AuĂźenwelt"

Diakoniepfarrer Albrecht Bähr würdigt das Engagement der Grünen Damen

„Ihr Lachen, ihr freundliches Eingehen auf die Bedarfe, ihre Fähigkeit zur Distanz - und wenn gewünscht auch zur Nähe – beeindrucken mich“, sagt Albrecht Bähr, Landespfarrer für Diakonie und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diakonie in Rheinland-Pfalz, anlässlich der Jahrestagung der Grünen Damen in Bad Dürkheim.


Weiterlesen
20. April 2012
Mitgliederversammlung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. tagt in Speyer

„Ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem muss Antworten finden auf die steigende Multimorbidität der Patienten und zunehmende Komplexität der Krankheitsbilder“, sagt der Vorsitzende des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. Dr. Werner Schwartz. 


Weiterlesen
18. April 2012
9,2 Mio. € für Investitionsmaßnahmen evangelischer Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz

Mitte März 2012 wurde im Ausschuss für Krankenhausplanung des Landes Rheinland-Pfalz das Investitionsprogramm 2012 mit den an der Krankenhausversorgung Beteiligten erörtert. Die Beteiligten – darunter auch der Vertreter der Diakonie – haben dem Investitionsprogramm einvernehmlich zugestimmt.


Weiterlesen
6. März 2012
Krankenhausgesellschaft wählt Pfarrer Dr. Schwartz zum neuen Vorsitzenden

Der Vorstand der Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V., dem Zusammenschluss der Träger zugelassener Krankenhäuser im Lande, hat in seiner heutigen Sitzung Herrn Dr. Werner Schwartz, Vorsteher der Diakonissenanstalt Speyer-Mannheim zum neuen Vorsitzenden für die Amtsperiode 2012 bis 2013 gewählt.


Weiterlesen
31. August 2011
„Noch Ausbildungsplätze in der Altenpflege frei“ - Altenpflegeschulen verlängern Aufnahmefrist

„Schülerinnen und Schüler können für das laufende Schuljahr nachträglich bis zum 17. Oktober an Altenpflegeschulen in Rheinland-Pfalz aufgenommen werden“, sagt die Vorsitzende der rheinland-pfälzischen Pflegegesellschaft Solveigh Schneider. Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchten, könnten sich an den Altenpflegeschulen nach freien Schulplätzen erkundigen.


Weiterlesen
17. Juni 2011
Fachkräftemangel in der Pflege - Praktikums- und Ausbildungsplätze gesucht

Die Kampagne „Pflegesignal“ hat sich in den letzten zwei Jahren vor allem mit den Rahmenbedingungen in der Pflege auseinandergesetzt. Jetzt soll es darum gehen, den Fokus in den nächsten Monaten auf den Fachkräftemangel in der Pflege zu legen.
Für diese Neuausrichtung wird auch die Kampagnen-Homepage (www.pflegesignal.de) überarbeitet Die Internetseite wird künftig über die Ausbildung und den Pflegeberuf informieren. In diesem Zusammenhang sollen alle ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen mit den jeweiligen Kontaktdaten veröffentlichen, die Praktikums- und / oder Ausbildungsplätze anbieten, umfür die Interessierten die Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen in Rheinland-Pfalz zu erleichtern.


Weiterlesen
4. Mai 2011
Mitgliederversammlung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarpfalz e.V.

Fragen der Weiterentwicklung von Krankenhäusern stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz/Saarland.
Dabei werden  die Vertreterinnen und Vertreter evangelischer Krankenhäuser in den beiden Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland sich intensiv mit der Sichtweise der Krankenkassen zu diesem Thema auseinandersetzen, diesmal hochrangig vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden der AOK - die Gesundheitskasse in Rheinland-Pfalz, Herrn Walter Bockemühl.


Weiterlesen
25. November 2010
Freie Wohlfahrtspflege und bpa rufen Pflegegesellschaft ins Leben

Die Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) haben gemeinsam die Pflegegesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. gegründet.

Der Verein versteht sich als Arbeitsgemeinschaft, dem neben dem bpa die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege, wie die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, die Diakonie, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband und das Deutsche Rote Kreuz angehören. Sie vertreten gemeinsam die ambulante, teilstationäre und stationäre Pflege in Rheinland-Pfalz. Die Pflegegesellschaft hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, gemeinsam Perspektiven zur Zukunft der pflegerischen Versorgung zu entwickeln und umzusetzen, die Förderung der pflegerischen Aus-, Fort- und Weiterbildung zu stärken und abgestimmt die Interessen der Einrichtungen gegenüber der Politik zu vertreten.


Weiterlesen