Der Koordinierungsausschuss ist zuständig für die Koordination der Arbeit des Beauftragten der drei Landeskirchen und des Sprechers der Arbeitsgemeinschaft im Rahmen der von den drei Evangelischen Landeskirchen und ihren drei Diakonischen Werken für Rheinland-Pfalz gebildeten gemeinsamen Vertretung.

Die gemeinsame Vertretung am Sitz der Landesregierung in Mainz hat die Aufgabe, die gemeinsamen Interessen der Evangelischen Kirchen und der Diakonischen Werke in Rheinland-Pfalz zu koordinieren sowie gemeinsame politische Ziele abzustimmen und diese insbesondere gegenĂĽber dem Land und in der Ă–ffentlichkeit zu vertreten.

Die gemeinsame Vertretung besteht aus dem Beauftragten der drei Kirchen, Kirchenrat Dr. Thomas Posern als Leitung und dem Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diakonie in Rheinland-Pfalz, Pfarrer Albrecht Bähr als dessen Vertretung.

Der Koordinierungsausschuss besteht aus je zwei Personen aus dem Bereich der drei Landeskirchen und ihrer Diakonischen Werke. Je eine Vertretung wird dabei von den Landeskirchen und eine weitere Vertretung von den Diakonischen Werken entsandt.

Mit beratender Stimme nehmen der Beauftragter der Kirchen und der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diakonie in Rheinland-Pfalz an den Sitzungen des Koordinierungsausschusses teil.

Der Vorsitz im Koordinierungsausschuss wechselt jährlich zwischen den Vertretungen der Landeskirchen und ihrer diakonischen Werke.

Vorsitzende ist gegenwärtig Frau Oberkirchenrätin Karin Kessel, Ev. Kirche der Pfalz.